08.02.14 10:52 Uhr
 157
 

Bangkok: Sprengsatz in ein Protestlager geworfen - Zwei Verletzte

In einem Lager von Regierungsgegnern in der Hauptstadt Thailands, Bangkok, ist es zu einer Explosion gekommen.

Ein Sprengsatz wurde am heutigen Morgen in das Lager geworfen, so die Polizei. Bei der Explosion wurden ein Demonstrant und ein Wachmann verletzt.

Regierungsgegner haben bereits seit Wochen an mehreren Stellen der Stadt Camps errichtet. Ziel der Proteste sei die Beendigung der Regierung unter Ministerpräsidentin Yingluck Shinawatra.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Thailand, Bangkok, Sprengsatz
Quelle: news.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamverband Ditib: Demokratie für uns nicht bindend
Randale von Flüchtlingen auf Fähre nach Neapel
Berlin: Neonazis machen Jagd auf engagierte Bürger

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trump nennt Medien Feind des amerikanischen Volkes
Russland bestätigt Existenz von Einheiten zur Meinungsmanipulation
Islamverband Ditib: Demokratie für uns nicht bindend


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?