08.02.14 10:51 Uhr
 375
 

Thailand: Österreicher beklaut Landsmann - Abschiebung droht

Im thailändischen Pattaya ist am 5. Februar ein Österreicher verhaftet worden, der einen Landsmann bestohlen hatte. Dieser hatte vom Konto seines Freundes 17 Millionen Baht auf sein eigenes Konto transferiert.

Der 45-Jährige wurde in seinem Hotel verhaftet. Den Diebstahl soll er schon im August 2011 begangen haben. Die Behörden Thailands wurden von der österreichischen Botschaft darüber informiert. Diese machten ihn dann in Pattaya ausfindig.

Dem Mann droht nun die Abschiebung. Diese soll in Zusammenarbeit mit der österreichischen Botschaft von statten gehen.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Diebstahl, Thailand, Abschiebung, Österreicher
Quelle: www.thailand-tip.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Afghanistan: USA bombardieren Opiumfabriken im Süden des Landes
Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
"Bill Cosby Show"-Star Earle Hyman im Alter von 91 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sänger Morrissey: Berlin ist wegen offener Grenzen "Vergewaltigungshauptstadt"
Amateurfußball: Nach Stand von 25:1 bricht Schiedsrichter Partie aus Mitleid ab
Fußball: Tunesien will Sami Khediras Bruder für Nationalmannschaft gewinnen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?