07.02.14 20:06 Uhr
 473
 

Die teuersten Winterspiele der Welt wurden eröffnet

Das es sich bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi um ein Prestigeprojekt von Russlands Präsident Wladimir Putin handelt, verdeutlichen die angefallenen Kosten. Denn was die Kostendimension angeht, können nicht einmal die vorherigen Winterspiele zusammengerechnet Sotschi das Wasser reichen.

Obwohl 2007 noch neun Milliarden Euro an Investitionen geplant waren, erreichte die Summe inzwischen 40 Milliarden Euro. Die vorangegangenen 21 Winterspiele beliefen sich zusammen auf eine Summe von 35 Milliarden.

Laut des russischen Anti-Korruptions-Experten Alexej Nawalny habe der Faktor Korruption dabei eine wesentliche Rolle bei der Kostenexplosion gespielt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: goethebaklan
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Wladimir Putin, Sotschi, Olympische Winterspiele 2014
Quelle: www.n-tv.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.02.2014 20:20 Uhr von amaxx
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Ich frag mich was die mit dem ganzen Geld gemacht haben ???
Das diente bestimmt nur zum schmieren und Taschen füllen!?

Die Eröffnungsveranstaltung war die langweiligste, die ich je gesehen habe, es gab nur wenige Highlights, die man auf wenige Minuten zusammen schneiden kann.

Zum Glück hab ich noch die Aufnahme der Eröffnung von London, die war echt gut und die Archvierung defintiv Wert!

Wenn man sich mal auf Twitter die Pannen von Sotchi anschaut, fragt man sich echt wo das Geld geblieben ist, die Hotelzimmer sind noch nicht mal fertig, obwohl die Gäste schon da sind! #SochiProblems

http://www.buzzfeed.com/...
Kommentar ansehen
07.02.2014 20:31 Uhr von borussenflut
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn diese olympischen Spiele für Putin eine Chefsache
gewesen wäre, hätte es keine Korruption in diesem Ausmaße
gegeben.
Sollten im jetzt irgendwelche Festnahmen wegen dieser
Korruption erfolgen, kann man den sog. Westen schon
aufplärren hören ,- lasst die armen Oligarchen frei etc.etc.
Kommentar ansehen
07.02.2014 20:35 Uhr von One of three
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Langweilig, zu bunt (Cartoon-mäßig), schrill (schreckliche Musik).
Sah aus wie ein gigantischer Kindergeburtstag ...
Kommentar ansehen
07.02.2014 21:15 Uhr von fuxxa
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Werd mir höchstens paar Topspiele vom Eishockey Turnier anschauen, da die ganzen Topspieler anwesend sind. Der Rest ist eigentlich ziemlich langweilig.
Kommentar ansehen
07.02.2014 22:44 Uhr von Götterspötter
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
*lach .... Ich wollte immer schonmal wissen wie sowas wohl ausschaut - wenn nur "Heteros" so eine Show - Mit Musik, Tanz und Design auf die Beine stellen ....

na es war die Erfahrung wert ..... und wir lernen daraus ...

bloss nie wieder ......

*lach
Kommentar ansehen
07.02.2014 22:46 Uhr von svizzy
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
was war denn so schlecht an der eröffnung? besser als in london, wo alles mit occult symbolik zugepflastert war.
Kommentar ansehen
07.02.2014 23:12 Uhr von Götterspötter
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Aber wir Deutschen sind mit sparsamen Beispiel dabei

Die Sportoutfits kann man eine Woche nach Sotschi zu Fasching nochmal anziehen :)
Kommentar ansehen
08.02.2014 00:22 Uhr von einerwirdswissen
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ amaxx :Das mit den Hotelzimmern wurde sehr gut ausgeschlachtet,bis zum Schluss.
Laut Nachrichten(ARD) waren es in einem Hotel nur 37 Zimmer,wurde leider nicht ganz genau wieder gegeben.
Hab zwar nicht alles sehen können,aber Choreographie war nicht schlecht.

Ich fands gut, dass auch erwähnt wurde,dass dies KEINE politischen sonden sportliche Winterspiele sind.
War ne Anspielung auf die fehlenden deutschen "Gäste",seitens des IOC.

[ nachträglich editiert von einerwirdswissen ]
Kommentar ansehen
08.02.2014 02:29 Uhr von Rongen
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ich sags mal so wenn etwas 40 Milliarden kostet, angeblich, dann ist es mit Sicherheit politisch genau geplant.
Aber ich für meinen Teil zweifle ganz gewaltig daran das dass 40 Mrd. gekostet hat wer weiss wo das Geld wirklich hingefloßen ist wenn wenn man sich im Vergleich den geradezu Lächerlichen Verteidigungsetat anschaut (2011 ca 52 Mrd.) find ich das eine arg viel und das andere extrem wenig, mal als vergleich USA hatte 739 Mrd fürs Militär ausgegeben.
Kommentar ansehen
08.02.2014 06:36 Uhr von Perisecor
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ Rongen

Weder Russland noch die VR China legen ihre tatsächlichen Verteidigungsetats online. Dazu sind im US-Budget Forschungen (via Firmen aber auch Universitätszuschüsse) etc. inkludiert, was in anderen Ländern (u.a. auch Deutschland) extra läuft.
Kommentar ansehen
08.02.2014 09:05 Uhr von Borgir
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Nach den vielen Skandalen ist es eine Schande, die Spiele stattfinden zu lassen. Nur die Kohle regiert, Olympie ist endgültig tot.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?