07.02.14 17:53 Uhr
 430
 

Altkanzler Gerhard Schröder hält Berichterstattung über Sotschi für "ideologisch"

Der Altkanzler Gerhard Schröder hat die deutschen Medien für ihre Berichterstattung über die Olympischen Spiele in Russland kritisiert.

"Die Berichterstattung, speziell bei uns, ist reichlich unfair", so Schröder. Weiterhin äußerte er: "Das ist ideologisch geprägt und nur sehr selten unvoreingenommen. Da sollten einige, die so berichten, mal neu nachdenken."

Schröder hält die Winterspiele in Sotschi für eine großartige Angelegenheit und hält Kritik für unangebracht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Gerhard Schröder, Altkanzler, Berichterstattung, Sotschi, Olympische Winterspiele 2014
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.02.2014 17:59 Uhr von muhkuh27
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
Immer diese Medien und ihre blöde Kritik gegen staatlicher Unterdrückung! Manno!
Kommentar ansehen
07.02.2014 18:06 Uhr von PunkaDillyCircus
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
Naja traurig, dass so ein Typ mal ein Land anführen durfte! Allein die Bestechung, Zwangråumungen und Korruption machen diese Spiele zu den wahrscheinlich traurigsten, aber die Russen (oder ihre Feinde?) machen es sicher zu einem Alptraum!
Kommentar ansehen
07.02.2014 18:39 Uhr von tutnix
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
http://de.wikipedia.org/...

schröder scheint nicht wirklich daneben zu liegen. bei vielen wirkt der kalte krieg selbst nach 25 jahren immer noch nach.
Kommentar ansehen
07.02.2014 18:51 Uhr von Mephisto92
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
naja und ich halte Schröder für dämlich aber was solls,
Kommentar ansehen
07.02.2014 18:56 Uhr von Schmollschwund
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Schröder! Setzen (aber auf Putin´s Schoss) und alles halten was geht!

Ich kann dieses selbstgefällige Etwas nicht mehr sehen.
Kommentar ansehen
07.02.2014 18:58 Uhr von hochbegabt
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
Putin tanzt nicht nach Obamas Pfeife.
Für die westliche Welt ein schweres Verbrechen.
Kommentar ansehen
07.02.2014 19:26 Uhr von borussenflut
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
Die Berichterstattung ist wohl eher populistisch.
Dürften US-Konzerne dort Erdgas oder Eröl fördern,
dann würde die Berichterstattung anders aussehen.
Kommentar ansehen
07.02.2014 21:13 Uhr von klemmbrett
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
So tief im russischen GASarsch, dass er den Bären singen hört.

Was er wohl als Kanzler sagn würde?!

[ nachträglich editiert von klemmbrett ]
Kommentar ansehen
08.02.2014 00:15 Uhr von einerwirdswissen
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Putin tanzt nicht nur nicht nach Obamas Pfeife,er pfeift auch auf Merkel und Europa.
Irgendwie hat der Schröder ja Recht.
Und alles was "Rot" ist...ist immer noch "Böse"...glaubt man den Medien.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?