07.02.14 15:40 Uhr
 278
 

Twitter denkt über rechtliche Schritte gegen US-Regierung nach

Twitter möchte die Nutzer transparenter und aussagekräftiger informieren können, was Anfragen der Behörden nach Nutzerdaten betrifft.

Gegenwärtig sieht sich Twitter in seiner Redefreiheit durch aktuelle Regeln eingeschränkt.

Das Justizministerium hat das den US-Firmen bisher lediglich gestattet, Zahlen über Anfragen durch Behörden in sehr breiten Spannen bekannt zu geben.


WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Regierung, Twitter, US-Regierung
Quelle: www.recklinghaeuser-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden
Ukraine: Millionärstochter rast bei Rot über Ampel und fährt fünf Menschen tot
Massiv verstümmelte Frauenleiche aus Neckar geborgen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Audis für die Bayern-Kicker
Ludwigshafen: Einwohner verhindern eine Helmut-Kohl-Allee
Eigenartige Bienengift-Therapie: Gerard Butler in Klinik eingeliefert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?