07.02.14 15:11 Uhr
 1.194
 

Android KitKat wir nur schleppend verteilt

Vor vier Monaten wurde KitKat auf den Markt gebracht. Bei den Nutzern angekommen, ist die neueste Androidversion bisher aber nur selten.

Lediglich auf 1,8 Prozent aller Androidgeräte ist KitKat bisher installiert worden. Der Grund dahinter ist die schleppende Verteilung durch die Handyhersteller.

Die Vorgängerversion JellyBean hat es dagegen immerhin bisher auf 60 Prozent aller Geräte geschafft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Handy, Android, KitKat, JellyBean
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsident Donald Trump hat auf Smartphone nur eine App: Twitter
Gläserner Bürger: China will in drei Jahren eine digitale Diktatur errichten
"Landwirtschafts-Simulator 18": Nun ist bekannt, wann das Spiel genau erscheint

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.02.2014 15:19 Uhr von Bildungsminister
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Für mein HTC Desire HD wird KitKat schon gar nicht mehr vom Hersteller angeboten. Allerdings benutze ich eine xda-developers-Version, und die läuft bisher ohne Probleme.

Viele Hersteller scheuen leider den Aufwand, den ein solcher Umstieg mit sich bringt. Treiber, Portierung, usw. Dann können Patches Probleme machen, was wieder mehr Supportaufwand kostet. Da lässt man es leider gänzlich.

Bei meinem Handy hieß es, dass KitKat nicht auf den internen Speicher passen würde. Was einfach Käse ist.
Kommentar ansehen
07.02.2014 16:06 Uhr von aminosaeure
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
KitKat ist von Nestle, die Firma wird boykottiert...;o)
Kommentar ansehen
07.02.2014 20:59 Uhr von donavan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Habe heute mein Update fürs Note 3 bekommen.
Mal schauen wie es ist hab es jetzt grad erst draufgespielt
Kommentar ansehen
07.02.2014 22:27 Uhr von One of three
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Bildungsminister

" dass KitKat nicht auf den internen Speicher passen würde. Was einfach Käse ist. "

Mal versucht CM11 Everwolf/KitKang auf Stock zu installieren, ohne aufgebohrte ext4, ohne a2sd oder int2ext?

Also stimmt doch die Herstellerangabe, dass Kitkat nicht passt.
Kommentar ansehen
07.02.2014 22:32 Uhr von x5c0d3
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Cyanogenmod nightly und aktuellste Version(4.4.2) auf dem Android Gerät ohne tonnenweise Bloat.

Zum Vergleich: Original Firmware (Vodafone) für den S4 -> 2.4GiB
Cyanogenmod + GApps -> knapp 450MiB

Was die restlichen 2GiB der Firmware darstellen mag sich jeder selbst vorstellen.....

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ungarn: Empörung über Ernennung von Rechtsradikalem zum Integrationsbeauftragten
Früherer Helmut-Kohl-Sprecher stürzt bei Gala von Balkon: Schwere Verletzungen
US-Präsident Donald Trump hat auf Smartphone nur eine App: Twitter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?