07.02.14 15:07 Uhr
 308
 

Torte statt Argumente: Innenminister Reinhold Gall bekam sie ins Gesicht

Innenminister Reinhold Gall (SPD) wollte auf einer Podiumsdiskussion in Ludwigsburg zum Thema Fremdenfeindlichkeit gerade die erste Frage beantworten - da traf ihn eine Torte mitten ins Gesicht.

Unter dem Titel "Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit von Buchenwald bis zu den NSU-Morden - oder wie gehen wir mit Diskriminierung, Hass und Mord um?" bezog sich die erste Frage auf die NSU. Bevor Gall antworten konnte, traf ihn die Torte.

Der Minister sei nicht verletzt worden, bestätigte das Polizeipräsidium Ludwigsburg. Trotzdem habe sich der Minister im Klinikum untersuchen lassen. Der 19-jährige Tortenwerfer, über dessen Motiv noch nichts bekannt ist, wurde vorläufig festgenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: goethebaklan
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gesicht, Innenminister, Torte, Reinhold Gall
Quelle: www.stuttgarter-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.02.2014 16:31 Uhr von CoffeMaker
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
"Wenn man eine Aussage nicht mittragen möchte, sollte man die wenigstens anhören und dann gegebenenfalls andere Methoden nutzen... "

Sehe ich genauso, ich hätte zumindest einen Pflasterstein in die Torte eingebacken :)
Kommentar ansehen
07.02.2014 16:47 Uhr von Humpelstilzchen
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Schade, das nicht noch mehr Torten vorhanden waren! Ne Tortenschlacht wie bei Dick und Doof, das wär´s doch mal!
Und vor allen Dingen nie den Humor verlieren, sonst wirds gruselig!

[ nachträglich editiert von Humpelstilzchen ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?