07.02.14 13:56 Uhr
 240
 

Sotschi: Halbnackter Femen-Protest vor Russischer Botschaft in Berlin

Zum heutigen Start der Olympischen Spiele in Sotschi haben in Berlin vor der Russischen Botschaft Aktivistinnen der Protestgruppe Femen demonstriert.

Die Frauen waren wie üblich halbnackt und wurden schnell von der Polizei entdeckt.

Die Beamten wollten einschreiten, worauf es zu einer Verfolgsjagd kam, bis die Frauen gefangen werden konnten und festgenommen wurden.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Protest, Botschaft, Sotschi, Femen, Halbnackter
Quelle: www.tagesspiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.02.2014 14:21 Uhr von shane12627
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Ekelhafte Feminazis.
Kommentar ansehen
07.02.2014 14:35 Uhr von syndikatM
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
"Die Frauen waren wie üblich halbnackt und wurden schnell von der Polizei entdeckt."

wie üblich, auf dem strich.
Kommentar ansehen
07.02.2014 14:48 Uhr von polyphem
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Jeder Protest gegen die homophobe Scheiße, die Einschränkung von Meinungs-, Versammlungs- und Pressefreiheit in Russland ist völlig angebracht.
Kommentar ansehen
07.02.2014 16:34 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Jeder Protest gegen ... die Einschränkung von Meinungs-, Versammlungs- und Pressefreiheit in Russland ist völlig angebracht."

Sollte man damit nicht erstmal hier anfangen - siehe die News.? :-D
Kommentar ansehen
08.02.2014 01:13 Uhr von einerwirdswissen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht sollten diese Frauen auch wie in Russland,in einem Religiösen Gebäude demonstrieren.
Dann haben Sie eine wirkungsvolle Schlagzeile.Und verurteilt können Sie ja nicht werden,weil der Putin und so....(Ironie)

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?