07.02.14 13:01 Uhr
 2.267
 

Minden: Diebe geben geklautes Handy wieder zurück, weil es zu alt war

In der Nacht des vergangenen Mittwoch auf Donnerstag wurde ein Mann am Mindener Busbahnhof von zwei Männern überfallen und ausgeraubt.

Die Täter forderten von dem 37-jährigen Opfer Bargeld und das Mobiltelefon. Der Überfallene händigte beides aus.

Als die Täter in der Geldbörse nichts Bares fanden und das Handy ein altes Modell war, gaben die Räuber dem Opfer die Sachen zurück. Dann machten sie sich aus dem Staub.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Handy, Dieb, Rückgabe, Minden
Quelle: www.nw-news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.02.2014 15:40 Uhr von ThomasHambrecht
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
Wenn ich mich mal so umsehe, haben gerade die Leute, die selbständig sehr erfolgreich sind, die ältesten Handy-Modelle. Die haben es einfach nicht notwendig mit ihrem Handy anzugeben.
Kommentar ansehen
07.02.2014 18:17 Uhr von WO4y9mgwZ
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@Thomas:

Wo her hast du die witzigen Fakten?
Also die selbstständigen/erfolgreichen bei uns haben alle ´nen S4 & iPhone 5S. Hab ehrlichgesagt noch keinen aus seinem Mercedes mit einem Nokia 1010 oder whatever gesehen
Kommentar ansehen
08.02.2014 01:58 Uhr von keakzzz
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ich finds gut, die hätten doch aus Boshaftigkeit auch trotzdem das Handy einfach mitnehmen können.
Kommentar ansehen
08.02.2014 23:29 Uhr von adi22
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Menschen sind schon "etwas" eigentümlich.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?