07.02.14 12:24 Uhr
 344
 

Niederlande: Banker müssen Eid "So wahr mir Gott helfe" leisten

Seit vergangenem Monat ist es in den Niederlanden für Banker verpflichtend, einen Eid abzuleisten.

Bankaufsichtsräte und Angestellte müssen den Eid "So wahr mir Gott helfe" leisten, nicht-religöse Mitarbeiter können eine Abwandlung benutzen.

Mit dieser Eindührung soll eine neue ethische Einstellung bei den Banken einkehren: "Es passt in eine Zeit, in der Banken sich anstrengen müssen, um Vertrauen zurück zu gewinnen", so Bert Brugink, Finanzchef der Rabobank.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Niederlande, Verpflichtung, Banker, Schwur
Quelle: www.handelsblatt.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.02.2014 12:27 Uhr von ZzaiH
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
sollte gott existieren, dann wird wohl demnächst nen komet dort einschlagen oder schwefelregen oder sonstwas alt-testamentarisches...

das auswärtige amt sollte auf alle fälle eine reisewarnung für die niederlande rausgeben...
Kommentar ansehen
07.02.2014 13:05 Uhr von farm666
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Geld ist Gott
Kommentar ansehen
07.02.2014 13:09 Uhr von farm666
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Sowas ist der beweis das es nur Satan gibt :)
Kommentar ansehen
07.02.2014 17:40 Uhr von Alexius03
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie lautet denn die überkonfessionelle Eidformel?
http://www.laizisten.de/...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?