07.02.14 10:40 Uhr
 318
 

England: Mann forderte Schädlingsbekämpfungstrupp wegen einem Frosch an

Der Gemeinderat der englischen Stadt Crawley erhielt eine ungewöhnliche Anfrage: Ein Mann forderte einen Schädlingsbekämpfungstrupp an.

Der Grund für seine Anfrage war ein Frosch - das Tier hätte sich an der Unterseite der Treppe in seinem Wohnblock breitgemacht und wolle nicht verschwinden.

Ein Sprecher teilte ihm mit, dass der Frosch höchstwahrscheinlich von allein wieder verschwinden würde, aber der Mann blieb unnachgiebig, er fühle sich durch das Tier belästigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, England, Forderung, Frosch, Schädlingsbekämpfung
Quelle: www.mirror.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polizei findet Marihuana in Baumkronen in bayerischem Wald
Braunschweig: 52-Jährige zweimal in einer Woche sturzbetrunken an Steuer ertappt
Israel: Wachmann eines legalen Cannabis-Transports beim Kiffen ertappt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.02.2014 10:47 Uhr von brycer
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Seit wann ist ein Frosch ein Schädling?
Egentlich sollte der Mann froh sein, denn der Frosch frisst wohl die eine oder andere Fliege, Mücke und ähnliches Getier weg.
;-)
Kommentar ansehen
07.02.2014 14:12 Uhr von S8472
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wegen eines Frosches.
Kommentar ansehen
07.02.2014 17:14 Uhr von heinzinger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wie kann man sich nur von einem Frosch belästigt fühlen? Der wird ja wohl kaum den ganzen Tag quacken. Und wenn doch, setzt man ihn halt in einen Teich in der Nähe und gut ist.

Aber passt schon... Großbritannien^^

[ nachträglich editiert von heinzinger ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bald sollen Mikrosatelliten mit Dampfantrieb in den Erdorbit geschossen werden
Sichere Reiseländer - Deutschland rutscht ab
Frauen schreiben, was sie tun würden, wenn sie einen Tag lang ein Mann wären


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?