07.02.14 10:24 Uhr
 132
 

Apple: Rückkauf von Aktien für rund 14 Milliarden Dollar

Nachdem die Aktie von Apple Verluste zu verzeichnen hatte, wurde eine umfassende Rückkaufaktion der "Apple-Aktie" gestartet.

Hierbei wurden Aktien in Wert von rund 14 Milliarden Dollar von der Firma zurückgekauft.

Allerdings ist bislang unklar, was die Ursache dieses sinkenden Aktienkurses ist, da Apple weiterhin viele iPhones und iPads absetzen kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Aktie, Apple, Aktienkurs, Rückkauf
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Negativzinsen für Sozialversicherungsrücklagen infolge der Zinspolitik der EZB
Stuttgart: Windreich-Gründer wird von Staatsanwaltschaft angeklagt
23-Jähriger nahm mit Fake News 1.000 Dollar pro Stunde ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.02.2014 10:28 Uhr von Fireproof999
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die können zwar aktuell noch viele absetzten aber auf kurz oder lang wird iOS im mobilen bereich ein Sparten-Produkt wie MacOS auf den Workstations werden.
Kommentar ansehen
07.02.2014 11:27 Uhr von Knoffhoff
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ist dies ein verzweifelter Versuch den Wert der Aktie künstlich nach oben zu schrauben?
Also, ich würde momentan keine Apple-Aktien erwerben wollen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum
Negativzinsen für Sozialversicherungsrücklagen infolge der Zinspolitik der EZB


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?