07.02.14 09:08 Uhr
 1.759
 

Zinsentscheidung der EZB lässt für kurze Zeit Dax-Future zusammenbrechen

Der Dax-Future ist nach der Meldung über die zukünftige Zinspolitik der Europäischen Zentralbank eingebrochen. Innerhalb von wenigen Sekunden verlor der Index etwa 200 Punkte. Die Börse hat daraufhin den Handel für drei Minuten unterbrochen.

Der Terminkontrakt war bis auf 9.010 Punkte eingebrochen. Nachdem der Handel unterbrochen worden war, notierte der Index wieder bei 9.170 Punkten.

Rückabwicklungsanträge von Marktteilnehmern wurden von der Börse Eurex allerdings abgelehnt. "Jeder Handel im Dax-Future zwischen 13:45 Uhr MEZ und der Wiederaufnahme 13:48:55 war rechtmäßig und bleibt bestehen", so Eurex.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: EZB, Unterbrechung, Deutsche Börse, Kurseinbruch, Dax-Future
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.02.2014 12:19 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na, da haben wohl die Modellannahmen in den Programmen nicht mehr funktioniert, so daß sie angepasst werden mußten. Jaja, ob das mal künstliche Intelligenz ersetzen kann?

[ nachträglich editiert von Sag_mir_Quando_sag ]
Kommentar ansehen
07.02.2014 15:25 Uhr von Endgegner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was weder hier noch in der ****** Quelle steht: Der Leitzins wurde gar nicht verändert!

Liegt denk ich mal am elektronische Handel der oft auf den gleichen Algorithmnen basiert und somit Kettenreaktionen auslöst.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?