06.02.14 20:10 Uhr
 5.057
 

Geheimnis der runzeligen Haut im Wasser gelüftet

Eine Forschergruppe der Universitäten Tübingen und Erlangen-Nürnberg hat sich mit dem Phänomen der Schrumpelfinger, wie sie bei einem längeren Aufenthalt im Wasser zustandekommen, auseinander gesetzt. Bisher war nicht bekannt, welche Mechanismen zu diesem Effekt führen.

Das Protein Keratin, das sich in den oberen Hautschichten befindet, nimmt beim Kontakt mit Wasser die Feuchtigkeit auf. Dies führt zur Ausdehnung der Haut, wodurch es zur Bildung der runzeligen Haut kommt.

Da sich die einzelnen Keratinfasern dabei nicht berühren, kann die Haut beim Trocknen wieder die Ausgangsform annehmen. Es ist umstritten, ob dieser Effekt zu einem besseren Griff im Wasser führt, doch können die gewonnenen Erkenntnisse in der Entwicklung neuer, hautähnlicher Materialien helfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: goethebaklan
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wasser, Geheimnis, Haut
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Im Netz: Zwei Venezolaner verbrauchen zu viel Strom für Bitcoin-Mining
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.02.2014 20:48 Uhr von Azureon
 
+4 | -13
 
ANZEIGEN
Darauf hat die Welt gewartet!
Kommentar ansehen
06.02.2014 21:24 Uhr von Michael0712
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Soso, haben sie das mal wieder rausgefunden. Letztes mal hat sich die Haut gar nicht ausgedehnt, sondern das darunterliegende Gewebe zusammengezogen. Mal schauen wie lang es geht bis wieder jemand was anderes rausfindet.

Wieso ist das dann nur an den Fingerkuppen und Zehen und sonst nirgends???
Kommentar ansehen
06.02.2014 22:02 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Vlt. hilft es auch einfach nur die Körpertemperatur besser zu regulieren.

Glaube fürs greifen gäbe es bessere Mechanismen.
Kommentar ansehen
06.02.2014 22:38 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Und was ist nun das Geheimnis?

In der News wurde ja nur der Mechanismus geklärt - mal wieder...
Kommentar ansehen
06.02.2014 23:59 Uhr von Lornsen
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
wegen der vielen Gelantine in den Hand und Fußgelenken.
Kommentar ansehen
07.02.2014 00:40 Uhr von MrPsion
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
An Händen und Füssen ist die meiste Hornhaut. Ich hatte dazu gehört das dort auch die höchste Salzmenge in der Haut ist - und dort deswegen mehr Wasser aufgenommen wird - was wieder dazu führt, dass die Haut dort Runzlig wird.

Was nun stimmt kann ich allerdings nicht sagen.
Kommentar ansehen
07.02.2014 08:32 Uhr von SkyWalker08
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das wurde mir schon vor 15 Jahren in der Schule so erklärt...
Kommentar ansehen
07.02.2014 09:34 Uhr von Biblio
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@heimlicher ^^
@Michael,
nach einem angenehmen Bad dem rutschigen Boden zu unterliegen, ist auch ne dumme Sache. Ich glaube, das ist so ziemlich der einzige Grund, warum Menschen rutschfeste Hand- und Fußflächen erhalten haben.

Schöpfung ist eben geil.

[ nachträglich editiert von Biblio ]

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?