06.02.14 20:02 Uhr
 600
 

Studie: Das sind die Bakterienherde am Arbeitsplatz

Forscher berichten in der "PLOS One", wo und wieso in der Arbeitswelt Keimbelastungen vorhanden sind. Unter anderem beziehen sie sich auf eine Studie der University of Oregon.

Auf Toiletten fanden die Studienersteller Bakterienkulturen, die am oder im Menschen zu finden sind. In Technikräumen jedoch eher solche, die von Außen stammen und eher in Bodennähe existieren.

Wichtig hierbei sei, wie der Raum architektonisch beschaffen ist und wie oft und auf welche Weise gelüftet wird. Wie genau die gefundenen Bakterienstämme auf den Menschen wirken und was diese auslösen, sei jedoch noch nicht hinreichend erforscht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FrankaFra
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Gesundheit, Arbeitsplatz, Bakterie, Gefährdung
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Blauflügelamazone: Neue Papageienart in Mexiko entdeckt
Österreich: Schlangen entfliehen dem Wetter in Gärten und Hausflure
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.02.2014 20:02 Uhr von FrankaFra
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
In der Quelle gibt es ein themenverwandtes Video zu Lebensmittelvergiftungen. Auch höchst interessant.
Kommentar ansehen
07.02.2014 08:35 Uhr von SkyWalker08
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ahhh, Jetzt wird diese News endlich etwas genauer erläutert: http://www.shortnews.de/...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FPÖ-Posting gegen Homo-Ehe: "Franz soll nicht Lois heiraten und Sepp adoptieren"
Das "scharfe S" gibt es jetzt auch offiziell als Großbuchstaben
Hafensperre für Flüchtlingsschiffe in Italien?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?