06.02.14 17:05 Uhr
 1.681
 

Kanada: Humorvoller Seitenhieb auf die russische Homosexuellen-Politik

Das kanadische Institut für Vielfalt und Integration hat mit einem humorvollen Seitenhieb auf die russische Politik im Umgang mit Homosexuellen geantwortet.

In einem Video werden zwei Männer auf einer Rodelbahn gezeigt, die mit übertriebenen Beckenbewegungen agieren. Unterlegt ist der Spot mit dem Hit "Don´t you want me" von Human League.

Den Machern geht es aber vor allem um Seriosität, ihre Kernaussage ist: "Die Spiele waren schon immer ein bisschen homosexuell, lasst uns dafür kämpfen, dass es so bleibt."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Video, Russland, Kanada, Olympische Winterspiele, Homosexueller
Quelle: www.mirror.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.02.2014 17:14 Uhr von Jolly.Roger
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Wollen die damit andeuten, dass alle Rodler (Doppelsitzer) homosexuell sind?

Kann auch nach hinten losgehen...

;-)
Kommentar ansehen
06.02.2014 17:26 Uhr von hochbegabt
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Die könnten ja die Regenbogenflagge an ihren Bob befestigen, dann weiß man gleich Bescheid.

[ nachträglich editiert von hochbegabt ]
Kommentar ansehen
06.02.2014 17:36 Uhr von Hallominator
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Tatsächlich waren die olympischen Spiele im alten Griechenland ein bisschen homosexuell. Damals galt ganz besonders, dass ein gesunder Geist in einem gesunden Körper lebt. Oder so ähnlich, der genaue Wortlaut ist mir entfallen, ebenso wie der Philosoph, der das zuerst gesagt hat.
Aber da hat ein durchtrainierter Körper schonmal viel ausgesagt. Sogar Herrscher haben mit Männern geschlafen, statt fleißig für weiteren Nachwuchs für die Erbfolge zu sorgen.
In vielerlei Hinsicht waren die damals wesentlich weiter als wir, was die Debatte über Homosexuelle angeht.
Kommentar ansehen
06.02.2014 18:37 Uhr von Lornsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in diesem Fall würde ich vom Rodeln zum Tennis wechseln. oder besser noch zum Bodenturnen für Männer. da kann ich dann kleine Stöckchen mit bunten Bändileins in die Luft werfen
und hüpfie machen.
Kommentar ansehen
06.02.2014 20:03 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da finde ich "Mother Russia" kreativer: http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
06.02.2014 21:07 Uhr von Götterspötter
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Es gibt bei diesem "russischen Gesetz" ein recht lustiges Paradox ....

Wenn es "homosexuelle Propaganda" ist wenn sich zwei Männer küssen (oder halt 2 Frauen) ..... dann ist Russland ja wohl das Mutterland aller Homoxexuellen .... weil die "Parteigenossen" knutschen doch ständig rum in aller Öffentlichkeit :) ......... und gerade der Motor diese Gesetzes - die russ.od.Kirche fummeln doch bei jeder Gelegenheit rum :) und das ganze auch noch in "Weiber-Kleider" ....

Also eigentlich haben sich alle Russen mit diesem Gesetz schon strafbar gemacht :)

[ nachträglich editiert von Götterspötter ]

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?