06.02.14 16:38 Uhr
 282
 

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe will Kampf gegen Krebs verstärken

Nachdem die Weltgesundheitsorganisation nun vor einem starken Anstieg der Krebserkrankungen im den nächsten Jahren gewarnt hat, zieht der deutsche Gesundheitsminister Gröhe die Konsequenzen.

Offenbar plant Gröhe, den Kampf gegen den Krebs auch langfristig zu verstärken. "Je früher Krebs entdeckt wird, desto höher sind die Heilungschancen", sagt Gröhe.

Der "Bild" sagte er, dass in kommender Zeit vermehrt zu Früherkennungsuntersuchungen aufgerufen werden soll, speziell in Bezug Darm- wie auch Gebärmutterhalskrebs.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Passoplayer96
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Kampf, Krebs, Verstärkung, Hermann Gröhe
Quelle: www.aerztezeitung.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.02.2014 16:48 Uhr von Komikerr
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Und ich dachte, er will ihn gesetzlich verbieten
Kommentar ansehen
06.02.2014 16:53 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Gebärmutterhalskrebs: Will er in der Dusche Kameras installieren lassen, damit kontrolliert wird, ob Männer ihren Penis auch gut abwaschen?
Kommentar ansehen
06.02.2014 17:03 Uhr von Ms.Ria
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Um Krebs ernsthaft zu bekämpfen, müsste man rein theoretisch all seine Begünstiger beseitigen. Das fängt bei der verschmutzen Luft an, geht weiter über krebserregende Stoffe in Chinaware, die sich in unseren Alltag festgesetzt hat (chemisch behandelte Kleidung, alltägliche Gegenstände usw.), dazu kommen die ganzen chem. Zusatzstoffe die in unserer Nahrung sind, usw. uvm. - bis hin zu Zigaretten, einer der Hauptkrebsmacher überhaupt. Das sind alles Dinge von denen wir täglich umgeben sind und es fast erstaunlich ist dass wir nicht alle Krebs haben.^^
Kommentar ansehen
06.02.2014 17:17 Uhr von Komikerr
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Und wie kommt es, als das industrielle Zeitalter noch net war, dass es da schon Krebsfälle gab?
Auch im Mittelalter und in der Antika gab es bereits Krebs.

Und dann haste alle Begünstiger weg... und dann? Dann kannste immernoch Pech haben und an dem Dreck erkranken
Kommentar ansehen
06.02.2014 17:27 Uhr von Ms.Ria
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ Komikerr:

Du hast natürlich recht, aber ich kann mir vorstellen dass die Quote der Krebserkrankungen damals nicht so hoch war wie heute. Man sagt ja dass Krebs sozusagen in jedem schlummert - aber so wie wir heute leben, provozieren wir ihn ja geradezu.
Kommentar ansehen
06.02.2014 17:50 Uhr von Komikerr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das stimmt natürlich auch, aber eine andere grosse Gleichung wurde noch vergessen.

Das Alter.

Es ist Fakt, dass die Menschen mittlerweile immer älter werden, früher war das net der Fall.
Ich kann mir auch sehr gut vorstellen, dass dies ebenso ein Faktor ist, dass salopp gesprochen, der Mensch nicht für dieses hohe Alter "geschaffen" ist
Kommentar ansehen
07.02.2014 00:13 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Ich kann mir auch sehr gut vorstellen, dass dies ebenso ein Faktor ist, dass salopp gesprochen, der Mensch nicht für dieses hohe Alter ´geschaffen´ ist" (Komikerr)

Mein Eindruck ist, daß medial das "hohe Alter" für den starken Anstieg von Krebsfällen herhalten muß.

Das kann aber nur ein Teil der Wahrheit sein. Es gehört nämlich zur Wahrheit des "hohen Alters" auch dazu, daß sich die Körperzellen immer langsamer teilen. Also wird es noch andere Gründe geben. Dies ist umso plausibler, wenn Ärzte bei alten Verstorbenen mit besonders schnellem Tumorwachstum sie näher untersuchen möchte. Da ist nämlich etwas Widersprüchliches in diesem Zusammenhang: Die Anzahl der Tumorzellen wächst schnell, während die Körperzellen sich langsam teilen.

[ nachträglich editiert von Sag_mir_Quando_sag ]
Kommentar ansehen
08.02.2014 16:40 Uhr von Seravan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann fang mal mit dem größten Krebsgeschwür, korrupte Politiker, an...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?