06.02.14 14:01 Uhr
 4.979
 

Bahncard-Gold-Angebot: Deutsche Sportler top - verkalkulierten sich Bahnmanager?

Die Bahn hat sich zu dem Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi eine besondere Marketing-Aktion ausgedacht. Wer die Bahncard 25 Gold für 25 Euro bis 7.2.2014 bucht, kann nach dem Gewinn einer deutschen Goldmedaille am nächsten Tag gratis in ganz Deutschland im IC und ICE Fernstrecke fahren.

Möglicherweise verkalkulierten sich die Bahnmanager, als sie das Angebot erstellten. In manchen Wettbewerben sind deutsche Sportler quasi unschlagbar, so dass einige Goldmedaillen als sicher gelten. Der Rodler Felix Loch (24) ist deutlich besser als sein berühmter Vorgänger Georg Hackl.

Auch Rodlerin Natalie Geisenberger dürfte sicher zu Gold fahren. Selbst die Silbermedaille ist mit Tatjana Hüfner schon fast gesetzt. Beim Zweier-Rodler ist es genauso. Tobias Wendl und Tobias Arlt haben Gold so gut wie sicher und auch Silber dürfte an die Deutschen gehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Angebot, Deutsche Bahn, Sportler, Goldmedaille, Olympische Winterspiele, BahnCard
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn: Kostenloses Internet in Regionalzügen kommt
"Preise wie im Puff": Passagiere kritisieren in ZDF-Test Deutsche Bahn massiv
Alle Jahre wieder: Mitte Dezember erhöht die Deutsche Bahn die Ticketpreise

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.02.2014 14:01 Uhr von no_trespassing
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
5 Disziplinen, wo man Gold schon sicher einplanen kann.
Die Medaillenspiegel sind auch interessant. 1992: 10, 1992: 9, 1998: 12, 2002: 12, 2006: 11, 2010: 10.

==> 9-10 Stück sind also realistisch. Eine Bahnfahrt quer durch Deutschland kostet damit ganze 3 EUR.
Und selbst wenn nur 2 Medaillen gewonnen werden, lohnt es sich.

Allerdings muss man sich dafür auch spontan frei nehmen können.
Kommentar ansehen
06.02.2014 14:59 Uhr von psycoman
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"muss man sich dafür auch spontan frei nehmen können. "
Eben, daher werden sich nur solche Leute die Aktionskarte kaufen. Der Verlust dürfte verkraftbar sein.
Kommentar ansehen
06.02.2014 15:56 Uhr von Prachtmops
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
wieso verlust?
die frage ist doch eher, ob die leute überhaupt mit der bahn zum vollpreis fahren würden, wenn diese aktion nicht stattgefunden hätte!

die meisten nehmen das als spontanen trip an, der sich mal so angeboten hat.
ohne diese aktion würden bestimmt 90 % davon eh nicht fahren.

von daher kein großer verlust für die bahn.
Kommentar ansehen
06.02.2014 16:10 Uhr von Draco Nobilis
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Werbung...

Prachtmops hat auch schon alles soweit gesagt was wichtig wäre.
Kommentar ansehen
06.02.2014 17:11 Uhr von Shan_sn
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ich bestelle mir die Karte online, und nutze dann das Fernabsatzgesetz zur 14-Tägigen Rückgabe :)
Kommentar ansehen
06.02.2014 17:36 Uhr von centerofnewsfornet
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt Versicherungen für solche Aktionen.
Die Bahn muss sich also nicht füchten.

Selbst die Versicherung nicht denn die Aktion werden nur ein Teil der Karteninhaber tatsächlich in Anspruch nehmen.
Kommentar ansehen
06.02.2014 17:38 Uhr von Chiccio
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist doch ein riesen Schmarren .....wer glaubt schon das da nun halb Deutschland einfach in Zug steigt und in Deutschland rumdüst ....wenn das 100 Leute tun, is das schon viel .Das fällt in den überfüllten Zügen eh nicht auf ....
Kommentar ansehen
06.02.2014 18:02 Uhr von no_name12
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tolles Symbolbild. Das ist/war ein ICE Versuchzug damit sind keine Fahrgäste mitgefahren.Der fuhr nur für die Entwicklung des ICE.
Kommentar ansehen
06.02.2014 19:46 Uhr von oldtime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Shan_sn
"Ich bestelle mir die Karte online, und nutze dann das Fernabsatzgesetz zur 14-Tägigen Rückgabe :)"

Das wird wohl nicht klappen. Fahrkarten können vom Fernabsatzgesetz ausgenommen werden, wenn der Anbieter dadurch unverhältnismäßig belastet wird. Das wäre wohl gegeben, wenn du die Leitung schon in Anspruch nehmen konntest/hast.
Kommentar ansehen
06.02.2014 19:57 Uhr von Humpelstilzchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dascha der Hammer überhaupt! Da hat sich ja wieder ein enorm kreatives Eliteteam wochenlang den Schädel qualmen lassen, um so ein Hammerding auf´s Parkett zu schmeissen!
Die Bahn bringt echt einen Knaller nach dem Nächsten!
Kommentar ansehen
06.02.2014 20:41 Uhr von think_twice
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wieso macht die Bahn dabei Verlust?
Im Gegenteil sie macht nur gewinn, da so mehr Bahn Card 25 verkauft werden.

Die ICE sind so oder so im Einsaz. ;)
Kommentar ansehen
06.02.2014 21:07 Uhr von AlexW2666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Davon mal abgesehen, ob Verlust oder nicht. Nachdem ja nun bereits bekannt wurde, dass die Russen ein neues Superdoping haben, dass nicht nachgewiesen werden kann, sollten wir unsere Erwartungen in Sachen Medaillen lieber mal runter schrauben. Wer weiß, zu was das Zeug wirklich in der Lage ist....
Kommentar ansehen
06.02.2014 22:18 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@think_twice - genau - nur einige hier werden das nie begreifen
Kommentar ansehen
06.02.2014 22:35 Uhr von Dromsel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Finde nur ich es "komisch", dass hier ausschließlich im Rodeln von Gold für Deutschland geredet wird?
Kommentar ansehen
06.02.2014 23:06 Uhr von ConnySan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nur mal so.

a) Steht in den Bedingungen, das du am nächsten Tag mit der Bahncard Gold kostenfrei mit den IC/ICE fahren kannst.
das bedeutet
b) Können es viele Leute nur nutzen, wenn es Gold am Freitag/Samstag gibt. Damit dann der Samstag/Sonntag genutzt werden kann.
c) Fahren nur auf bestimmten Strecken die IC/ICE´s. Bedeutet, du mußt um das Angebot nutzen zu können Ländertickets, Hopperticket udn ähnliches kaufen, um das Angebot nutzen zu können.

Und macht euch dadurch nicht verrückt.
d) es gibt noch die Fußball WM, und da gab es auch immer eine Aktion von der Bahn. ;)
Kommentar ansehen
07.02.2014 08:56 Uhr von xyr0x
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Frage ist doch - Wie viele Leute müssen bzw. wollen am nächsten Tag "quer" durch Deutschland fahren?

Die Aktion wird sich für die Bahn auf jeden Fall lohnen.
Kommentar ansehen
07.02.2014 09:45 Uhr von Zerberus76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn 10000 Leute sich sich kaufen und dann damit fahren hat die Bahn 250000 verdient, plus ggf noch Rückfahrten die an einem anderen tag dann gemacht werden und was kostet das? die Züge fahren eh...

und ob die Leute fahren würden wenn es was kostet? und was ist mit den Sondereinnahmen in Speisewagen etc..? also eher ein Gewinn
Kommentar ansehen
07.02.2014 10:29 Uhr von WalterJoergLangbein
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube nicht, dass der Bahn durch diese Aktion ein Verlust entsteht. Die Einnahmen durch den Verkauf der Karten übersteigen sicher die Verluste. Die Züge fahren sowieso. Und es ist nicht anzunehmen, dass weniger Fahrkarten verkauft werden.

[ nachträglich editiert von WalterJoergLangbein ]
Kommentar ansehen
07.02.2014 10:38 Uhr von WalterJoergLangbein
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Shan_sn schreibt:
"Ich bestelle mir die Karte online, und nutze dann das Fernabsatzgesetz zur 14-Tägigen Rückgabe :) "

Sehr witzig, wird aber nicht gehen. Wer in den Genuss einer solchen Fraifahrt kommt, erhält gar keine Fahrkarte. Er zeigt im Zug nur seine Bahncard vor. Da man keine Fahrkarte bekommt, kann man auch keine an die Bahn zurück geben.
Kommentar ansehen
07.02.2014 10:49 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@WalterJoergLangbein
Er meinte wohl die Rückgabe der BahnCard


Hat aber leider das Fernabsatzgesetz nicht richtig verstanden.

1. Ist es 30 Tage und nicht nur 14 Tage
2. Ist der Widerruf ausgeschlossen wenn die Leistung bereits in Anspruch bzw. geleistet wurde.

Ergo.. nix da mit Rückgabe

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn: Kostenloses Internet in Regionalzügen kommt
"Preise wie im Puff": Passagiere kritisieren in ZDF-Test Deutsche Bahn massiv
Alle Jahre wieder: Mitte Dezember erhöht die Deutsche Bahn die Ticketpreise


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?