06.02.14 12:10 Uhr
 8.972
 

Dormagen: Sozialarbeiter und seine jugendlichen Häftlinge vergnügten sich

Ein Sozialarbeiter aus Dormagen, der für das Projekt "Jugendstrafvollzug in freien Formen" zuständig war, wurde entlassen, nachdem ihm Verfehlungen nachgewiesen wurden.

So soll er zusammen mit einigen der jugendlichen Freigänger eine ausgedehnte Silvestertour unternommen haben. Den Zeitpunkt der Rückkehr fälschte er, doch eine Überwachungskamera überführte ihn.

Den Vorwurf, an Weihnachten mit drei der Häftlinge ein Bordell in Düsseldorf aufgesucht zu haben streitet er weiterhin ab. Als Folge der Vorfälle wurde das Versuchsprojekt beendet. Einem 16-Jährigen gelang die Flucht, als er für die Rückkehr ins Gefängnis packen sollte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kündigung, Dormagen, Sozialarbeiter
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Nigeria: Bei Selbstmordattentat zweier Schülerinnen sterben 30 Menschen
München: Exhibitionist sitzt mit entblößtem Penis in U-Bahn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.02.2014 12:12 Uhr von NeueKraft
 
+18 | -22
 
ANZEIGEN
Hach ja die tollen Sozialarbeiter mal wieder. :)
Kommentar ansehen
06.02.2014 13:13 Uhr von SkyWalker08
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Bringt der Einsatz von Sozialarbeitern wirklich so viel? Mir kommt es so vor, dass sie oft als "Knastersatz" benutzt werden.
Kommentar ansehen
06.02.2014 13:14 Uhr von Pils28
 
+9 | -16
 
ANZEIGEN
Einmal 2 Std zu spät heim und einmal in den Puff. Finde ich jetzt nicht so dramatisch. Abstinenz war noch nie eine gute Idee bei der Resozialisierung.
Kommentar ansehen
06.02.2014 13:46 Uhr von GroundHound
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
Über erfolgreich und gute Sozialarbeiter und Resozialisierungsprojekte gibt es natürlich nur selten Berichte in den Zeitungen. Das ist zu langweilig.Deswegen findet man so was meist nur in Knastdokus.

Die Folge ist, dass der Eindruck entsteht, dass Sozialarbeiter nichts können, Resozialisierung nichts bringt und nur Geld kostet.
Objektiv gesehen ist das aber falsch.

[ nachträglich editiert von GroundHound ]
Kommentar ansehen
06.02.2014 14:37 Uhr von PeterLustig2009
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
@Anonimaj

Les ich richtig? Du hälst Gefängnisaufenthalt nach einer Straftat für falsch?

Was stimmt nicht mit dir?

Das Problem ist dass die engstirnige Gesellschaft Knackis bzw. Exknackis oftmals keine 2. Chance gibt.

Würde man nach verbüßter Haftzeit geläutert herauskommen und die Chance bekommen nochmal von vorne anzufangen, wäre die Rückfallquote sehr gering!!!
Kommentar ansehen
06.02.2014 14:59 Uhr von GroundHound
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Anonimaj. Philosophen sind Experten für Resozialisierung?
Selten so gelacht.

Resozialisierung funktioniert. Wenn sie richtig gemacht wird. Das ist der einhellige Tenor aller wirklichen Experten. Richter, Polizisten, Sozialarbeiter und auch Kriminologen. Einfach mal googeln.
Kommentar ansehen
06.02.2014 17:39 Uhr von Bud_Bundyy
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Anonimaj


Hey was macht eigentlich deine persönliche Resozialisierung? Hast du inzwischen einen Job?
Kommentar ansehen
06.02.2014 17:50 Uhr von CoffeMaker
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"Dass der rachegeile grunzende Pöbel dass anders sieht, ändert nichts an den Tatsachen.
Es bringt nichts."

Was hast du denn geraucht das du andere als Pöbel bezeichnest? Bist du was besseres oder wie?

Und mir ist egal ob Knast was bringt oder nicht weil jeder das anders empfindet, dem einen störts nicht im Knast zu sein (der wird also Stammgast sein im Knast) und andere stört alleine schon der Gedanke daran kostbare Jahre seines Lebens hinter Mauern zu verbringen.

Kein Knast mehr? Dann würde mich nichts mehr hindern zu dir zu kommen und dir meine Faust in den Arsch zu schieben. Also mal lieber nachdenken bevor man solchen Müll schreibt oder Müllgedanken Dritter als toll empfindet.

[ nachträglich editiert von CoffeMaker ]
Kommentar ansehen
06.02.2014 23:53 Uhr von Wartok666
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Sozialarbeiter sind meiner Meinung nach so sinnvoll wie Fußpilz. Diese Halbgayrasse hat keinerlei daseinsberechtigung, weil nur kriminelle Subjekte wie Achmed A. oder Üzmüd Gül (beide meiner Fantasie entsprungen) durch diese Subjekte vor dem Recht und dem Urteilsspruch deutscher Gerichte bewahrt werden.

Ich bin ein Berliner
Kommentar ansehen
07.02.2014 14:54 Uhr von bemo01
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Demokratie erträgt auch Leute und Meinungen, die andere Meinungen als pöbelhaft, rachegeil u.Ä. diskreditieren (s. anonimaj oder wartok). Umgekehrt ist das schöne an Demokratie das Leute eines derartigen Horizonts, zum Glück, nie etwas zu sagen haben werden. :)
Es lohnt nicht, sich darüber aufzuregen- einfach ignorieren, die verschwinden von selbst wieder, wenn sie kein Echo erhalten...

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?