06.02.14 10:18 Uhr
 537
 

Coca Cola bald als Kaffee-Kaltgetränk?

Der amerikanische Hersteller Coca Cola geht eine Kooperation mit dem Unternehmen "Green Mountain Coffee" ein, welches bereits mit bekannten Unternehmen wie Starbucks zusammen gearbeitet hat.

Konkret wird bei der Zusammenarbeit auf das speziell von "Green Mountain Coffee" entwickelte Kapselsystem namens "Keurig" zurückgegriffen.

Grundlage der Zusammenarbeit wird ein Kaltgetränk sein, welches einen Cola-Geschmack haben wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kaffee, Cola, Getränk
Quelle: www.welt.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.02.2014 10:20 Uhr von blade31
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
"Grundlage der Zusammenarbeit wird ein Kaltgetränk sein, welches einen Cola-Geschmack haben wird. "

Also Cola...
Kommentar ansehen
06.02.2014 10:44 Uhr von Dillenger
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Von Dolce Gusto gab es ja schon den Versuch von Nestea Eistee ( Zitrone und Pfirsich). Naja, wenn das mit der Cola Kapsel genau so funktionieren soll, dann eher NEIN DANKE. Diese Cold Getränke müssen bereits im System gekühlt werden um gut zu schmecken. Der Aufwand mit den Eiswürfeln usw. ,na da mache ich mir doch lieber eine Flasche Cola aus dem Kühlschrank auf.
Kommentar ansehen
06.02.2014 17:37 Uhr von Ladidada
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich verstehe den Sinn nicht. Wozu will ich denn bitte ein System für Kaltgetränke? Das kann ich mir auch einfach aus dem Supermarkt in Form von Flaschen holen. Das macht irgendwie für mich bei bestem Willen keinen Sinn. Da bleib ich lieber bei meinem Kaffeevollautomaten http://www.siemens-home.de/... Da weiß ich wenigstens, was ich hab und, dass es mir schmeckt.
Kommentar ansehen
06.02.2014 21:08 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe male eine Coke Kaffee Dose probiert.
Dose sah gut aus und schmeckte zum kotzen, ganz schrecklich.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?