06.02.14 09:47 Uhr
 127
 

EU/Georgien: Abschluss des Assoziierungsabkommens soll beschleunigt werden

Georgien will trotz der Vorgänge in der Ukraine an einem Assoziierungsabkommen mit der EU festhalten. Dies hat der georgische Premierminister Irakli Garibashvili geäußert.

Sowohl EU als auch Georgien wollen nun die Verhandlungen um das Abkommen beschleunigen. Spätestens im August soll das Papier unterschrieben werden.

"Georgiens Wahl zu Europa und Georgiens europäische Integration sind bereits unumkehrbar. Wir denken nicht nur über das Assoziierungsabkommen nach. Unser ultimatives Ziel ist es ein Mitglied der EU zu werden", so Garibashvili.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Georgien, Abschluss
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps Kabinett besteht nur aus Milliardären und Millionären
Deutschland will noch im Dezember einige afghanische Flüchtlinge abschieben
Umfrage: Union hat höchsten Zustimmungswert seit Januar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.02.2014 10:52 Uhr von usambara
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Warum muss man Putin ständig ans Bein pissen.
Georgien gehört geografisch zu Asien
Kommentar ansehen
06.02.2014 12:56 Uhr von jens3001
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Lass bitte die Geographie da raus.

Die Grenzen zwischen Europa und Asien sind rein willkürlich und größtenteils auf Ideologien vergangener Jahrhunderte aufgebaut.

Georgien ist kulturell wesentlich mehr europäisch als asiatisch.

Armenien liegt gleich neben an und ist der älteste christliche Staat der Welt.

Die Türkei ist rein geographisch betrachtet auch noch zu einem Teil in Europa.Hat jedoch ideologisch nur wenig bis gar nichts damit gemeinsam.

Die Türken sind von Osten her in die damaligen dortigen Reiche eingefallen und haben sie besetzt.Es ist also ein Volk, das ursprünglich dort überhaupt nicht gelebt hat.

Deswegen sind sie ideologisch so weit von uns Europäern entfernt.

Nicht weil das Land östlich einer willkürlich festgelegten Grenze liegt.


Europa hat im Osten gegenüber Asien keine eindeutige geographische oder geologische Grenze. Deshalb sind die ‚Grenzen Europas‘ eine Frage gesellschaftlicher Übereinkunft, eine geographische Definition Europas ist immer willkürlich


Quelle: http://de.wikipedia.org/...
Kommentar ansehen
06.02.2014 14:00 Uhr von Komikerr
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Georgien.... juhuuu ich freu mich. Ich piss mir sogar vor Freude gleich ins Höschen.

Ein Land, dessen Wirtschaft brach liegt, ein Land das sogar so arm ist, dass bis heute noch der Präsident des Landes vom Ausland bezahlt wird ist Europa???

Seitwann bitte bindet Europa bzw die EU sich solche Klötze ans Bein, wenns nicht ums anpissen geht?

[ nachträglich editiert von Komikerr ]

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
1. Fußball-Bundesliga: Hamburger SV gewinnt mit 2:0 in Darmstadt
Marvels "Inhumans" haben einen Veröffentlichungstermin bei ABC erhalten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?