06.02.14 09:31 Uhr
 611
 

Gefälschte Bauteile bei Modellen von Aston Martin

Bei der Edelmarke Aston Martin hat sich seit 2007 ein gefälschtes bzw. minderwertiges Gaspedal aus China eingeschlichen. Unter anderem sind die Modelle DB9, Rapide, V8 Vantage und Virage davon betroffen.

Am besagten Bauteil besteht Bruchgefahr, was zur Folge hat, dass der Fahrer nicht mehr Gas geben kann. Nach Aussage von Aston Martin ist es bisher zu keinen Unfällen gekommen.

Seit Bekanntwerden des Problems im Dezember, hat sich Aston Martin dazu entschlossen, schon im Januar mit einer Rückrufaktion von insgesamt 17.590 Modellen zu beginnen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: AdiSimpson
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Fehler, Aston Martin, Gaspedal
Quelle: www.focus.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.02.2014 11:49 Uhr von Bravehart10191
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie kann sich da "aus versehen" ein minderwärtiges gar noch gefälschtes Bauteil einschlichen???

Wie wärs mit zugeben, dass man sparen wollte bei dem >100000 $ Auto und das in die Hose ging. Wer weis was noch von schlechter Quali ist an der Karre.

Für mich ein absolutes unding in der Preisklasse!

Wenn mich mal ein Lottogewinn ereicht, gibts keinen DB was auch immer ;)
Kommentar ansehen
06.02.2014 14:12 Uhr von Endgegner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da hat wohl jemand von AM einen Ersatzteilhandel aufgemacht...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?