06.02.14 09:17 Uhr
 2.036
 

Dr. Web-Antivirensoftware sperrt Seiten, die angeblich Urheberrechte verletzen

Die Antiviren-Software Dr. Web sperrt Internetseiten, die angeblich Urheberrechte verletzten würden. Dabei werden die betroffenen Internetseiten nicht von der Software ermittelt. Die Rechteinhaber liefern die Namen der zu sperrenden Seiten.

"Antiviren-Produkte haben einen eingebauten Webfilter, also ist es kein Problem, URLs zu blockieren. Im Kinderschutz-Modul werden bösartige URLs schon seit Jahren blockiert", so der CEO von Dr. Web, Bors Sharov.

Die neue Funktion der Software würde allerdings auch Internetnutzer vor Betrug warnen, wenn diese Seiten betreten, die das Urheberrecht verletzen. Darüber hinaus werde man so vor Phishing und schädlicher Software bewahrt, so Sharov weiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Web, Phishing, Antivirensoftware
Quelle: www.gamestar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.02.2014 09:50 Uhr von Ammonit
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
ich hoffe doch stark die überprüfen vor einer sperre den fall.
sehe schon wie sich online shops zukünftig gegenseitig sperren...
Kommentar ansehen
06.02.2014 09:56 Uhr von Delios
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Die Frage ist, ob und wie weit die Leute, die auf diesen Seiten rumsurfen, so eine Antiviren-Software nutzen geschweige denn Geld dafür ausgeben.

Das dürfte der berühmte Schnitt ins eigene Fleisch von dr. web werden...
Kommentar ansehen
06.02.2014 11:12 Uhr von dada001
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Jegliche Software die Zensuriert oder mich behindert fliegt vom Rechner. Ob das nicht ein Eigentor des Herstellers ist. Mal abgesehen das ich Mir so einen Müll namens Dr. Web nie auf meinen Rechner Installieren würde!

[ nachträglich editiert von dada001 ]
Kommentar ansehen
06.02.2014 11:16 Uhr von Thomas-27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Nutzer von Dr. Web können zumindest bislang dieses neue Feature der Software in den Einstellungen deaktivieren. "

Na immerhin!
Kommentar ansehen
06.02.2014 13:41 Uhr von ms1889
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich bin sehr kritisch bei solch einer zensur software, da immer willkühr auch mit im spiel ist.
bei meiner suite tu ich bewust solche filte löschen, da man nicht sicher sein kann,das die angaben seriös sind. auch kaspersky macht sowas mitlerweile...wobei die software von kaspersky mitlerweile ehr minderwertig ist, da sie zu willkührlich aggiert (auch das AV modul).

es gibt mitlerweile genühend kostenfreie security suite software dieser art, dafür auch noch geld auszugeben grenzt schon an dummheit.

ausserdem aggieren fast alle suites (neuere art) ehr gegen den user (heuristik extrem hoch in normaleinstellungen (was bedeutet das packer als viren angege´ben werden usw), falschmeldungen (zB bei no cd cracks von games)).

die qualität in diesem bereich hat im allgemeinen sehr abgenommen, was nicht an der "neuen" malware liegt, ehr das die hersteller funktionen einfügen, die ehr sinlos sind (wie zB solche webfilter, da zB firefox plugins besser und für den user freier arbeiten).

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?