06.02.14 09:17 Uhr
 2.039
 

Dr. Web-Antivirensoftware sperrt Seiten, die angeblich Urheberrechte verletzen

Die Antiviren-Software Dr. Web sperrt Internetseiten, die angeblich Urheberrechte verletzten würden. Dabei werden die betroffenen Internetseiten nicht von der Software ermittelt. Die Rechteinhaber liefern die Namen der zu sperrenden Seiten.

"Antiviren-Produkte haben einen eingebauten Webfilter, also ist es kein Problem, URLs zu blockieren. Im Kinderschutz-Modul werden bösartige URLs schon seit Jahren blockiert", so der CEO von Dr. Web, Bors Sharov.

Die neue Funktion der Software würde allerdings auch Internetnutzer vor Betrug warnen, wenn diese Seiten betreten, die das Urheberrecht verletzen. Darüber hinaus werde man so vor Phishing und schädlicher Software bewahrt, so Sharov weiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Web, Phishing, Antivirensoftware
Quelle: www.gamestar.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Minecraft": Zahlreiche Fake-Apps werben für betrügerische Webseiten