05.02.14 18:53 Uhr
 335
 

Gerhard Schröder zur NSA-Spionage: USA hätten keinen Respekt vor Deutschland

Wie bereits von ShortNews berichtet, war auch Altkanzler Gerhard Schröder von der Spionage der NSA betroffen.

Nun äußerte sich der Betroffene selbst zu dem Thema und kritisierte den US-Geheimdienst scharf.

"Die USA haben keinen Respekt vor einem loyalen Bündnispartner und der Souveränität unseres Landes", empört sich Schröder und fügt hinzu: "Das Telefon einer Bundeskanzlerin oder eines Bundeskanzlers abzuhören, geht eindeutig zu weit."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Spionage, Gerhard Schröder, NSA, Respekt
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gerhard Schröder wettert gegen "Familie Lafontaine"
Altkanzler Gerhard Schröder findet Wirtschaftspläne von Donald Trump richtig
Altkanzler Gerhard Schröder kritisiert Angela Merkel: Sorgt für Wählerverdruss

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.02.2014 18:54 Uhr von polyphem
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Und was will er jetzt machen? Amerika den Krieg erklären?
Kommentar ansehen
05.02.2014 19:41 Uhr von OO88