05.02.14 15:45 Uhr
 310
 

Senden: Mann entdeckt tote Mitbewohnerin - die Mordkommission ermittelt

Am Abend des gestrigen Dienstags hat ein 45 jähriger Mann in der gemeinsamen Wohnung die Leiche seiner Mitbewohnerin gefunden.

Die alarmierten Rettungskräfte konnten nur noch den Tod der 34-Jährigen feststellen. Sie hatte eine schwere Verletzung an der Milz.

Es wurde eine Mordkommission eingerichtet. Diese soll jetzt herausfinden, wie die Frau ums Leben kam.


WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Mordkommission, Senden
Quelle: www.westline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Teenie sticht Mann nieder - "Ist mir doch egal, ich bin erst 14"
Beamter erhält Entschädigung: Unschuldig wegen sexuellem Missbrauchs in Haft
USA: Ehemaliger nordkoreanischer Häftling auf mysteriöse Weise gestorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.02.2014 07:33 Uhr von jpanse
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Diese soll jetzt herausfinden, wie die Frau ums Leben kam."

Durch eine schwere Verletzung an der Milz, steht doch in der News...

Wie diese verursacht wurde? Da gibt es viele Möglichkeiten, eine davon wäre ein Messer.
Kommentar ansehen
07.02.2014 12:23 Uhr von jpanse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fand die Leiche seiner Mitbewohnerin...

Rettungskräfte konnten nur den Tod feststellen

Alles andere hätte mich bei einer Leiche auch überrascht.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Massiver Stellenabbau: SPD-Chef Martin Schulz bezeichnet Siemens als "asozial"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?