05.02.14 14:26 Uhr
 1.134
 

Duisburg: Russischer Urlauber vergisst 11.815 Euro im Zug

Ein russischer Tourist hatte im Zug einen Rucksack vergessen, in dem er sein Smartphone, seinen Pass und 11.815 Euro hatte.

Der 40-Jährige hat es einem Bahnmitarbeiter zu verdanken, dem das vergessene Gepäckstück auffiel und der es abgab.

Die Polizei übergab dem erleichterten Russen schließlich sein Geld.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Euro, Zug, Duisburg, Urlauber
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Polizei findet zwei Meter langes Krokodil im Keller eines Wohnhauses
"Neger" im Kreuzworträtsel von Chemnitzer Klinikmagazin
Murnau: Sture Autofahrer blockieren 50 Minuten lang Straße

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.02.2014 16:55 Uhr von brad41x
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
hoffe, er hat die bei der Einreise angegeben...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Deutsche IS-Anhängerin zu Tode verurteilt
56,4 Prozent der SPD für Koalitionsverhandlungen mit der Union
Schwacher Quotenstart fürs Dschungelcamp 2018


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?