05.02.14 13:18 Uhr
 487
 

Österreichische Ex-Burschenschaftler: "Erniedrigung und totale Fremdbestimmung"

In Österreich haben ehemalige Burschenschaftler über ihre Zeit in den schlagenden Verbindungen ausgepackt.

"Ich habe Erniedrigung und totale Fremdbestimmung erlebt", so einer über die Zeit.

Es herrschte ein rassistischer, antisemitischer und frauenfeindlicher Ton und Saufen stand an der Tagesordnung, während man sich nach Außen als die Elite präsentiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Österreich, Ex, Burschenschaft
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden
Studie: Man vergisst schneller, wenn man bei Events fotografiert
Legendäres Müritz-Hotel aus DDR-Zeiten wird gesprengt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.02.2014 14:08 Uhr von ElJay1983
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Klingt eher nach einem Parteitag der CSU :D
Kommentar ansehen
05.02.2014 14:19 Uhr von Stephan186
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Nein! Was für eine News.

Kühlschränke sind im Inneren total kalt, manche haben sogar ein Eisfach. Nach Aussen hin präsentieren sie sich aber gerne in Zimmertemperatur und schick modisch gestyled und wenn man sie schliesst, geht innen drin sogar das Licht aus....

JEDER weiß ja wohl, wie es in Verbindungen, grade in "schlagenden" ablaüft und zwar nicht nur in Österreich, auch in Deutschland.
Kommentar ansehen
05.02.2014 15:10 Uhr von aminosaeure
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Hmmm, kann ich für Verbindungen nicht so stehen lassen:

Als Elite fühle ich micht nicht
Saufe ich kaum auf Kneipen
Sind Ausländer (auch Juden) willkommen
Frauen auch

Wie mich verallgemeinerungen ankotzen....

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander
Nordkorea: Kim Jong Un soll minderjährige Sexsklavinnen haben, die ihn füttern
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?