05.02.14 12:09 Uhr
 173
 

Serbien: Archäologen starten Grabung in frühbyzantinischer Stadt Iustiniana Prima

Archäologen des Römisch-Germanischen Zentralmuseums RG­ZM starten 2014 in Kooperation mit dem Institut für Archäologie in Belgrad und der École française de Rome eine mehrjährige Grabungskampagne in der frühbyzantischen Stadt Caricin Grad.

Die Wissenschaftler vermuten, dass es sich hier auch um die schriftlich belegte Stadt "Iustiniana Prima" handelt, welche von dem römischen Kaiser Justinians (527 bis 565) gegründet worden ist. Dieses religiöse und administrative Zentrum wurde um etwa 530 gegründet und um 615 wieder verlassen.

Gerade diese Tatsache ist ein Segen für die Archäologen, da sie keine Überbauungen haben und sich dadurch ein festes Bild der Gesellschaft und Architektur dieser Epoche ablesen lässt. In dieser Zeit fand der Übergang von Antike hellenistisch-römischer Tradition hin zu christlicher Prägung statt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Stadt, Serbien, Grabung
Quelle: www.damals.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich
ThyssenKrupp will den Aufzug neu erfinden: Vertikal und horizontal ohne Seile
Zwölf Grad: Kältester Sommer in Moskau seit dem Jahr 1879

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?