05.02.14 12:09 Uhr
 177
 

Serbien: Archäologen starten Grabung in frühbyzantinischer Stadt Iustiniana Prima

Archäologen des Römisch-Germanischen Zentralmuseums RG­ZM starten 2014 in Kooperation mit dem Institut für Archäologie in Belgrad und der École française de Rome eine mehrjährige Grabungskampagne in der frühbyzantischen Stadt Caricin Grad.

Die Wissenschaftler vermuten, dass es sich hier auch um die schriftlich belegte Stadt "Iustiniana Prima" handelt, welche von dem römischen Kaiser Justinians (527 bis 565) gegründet worden ist. Dieses religiöse und administrative Zentrum wurde um etwa 530 gegründet und um 615 wieder verlassen.

Gerade diese Tatsache ist ein Segen für die Archäologen, da sie keine Überbauungen haben und sich dadurch ein festes Bild der Gesellschaft und Architektur dieser Epoche ablesen lässt. In dieser Zeit fand der Übergang von Antike hellenistisch-römischer Tradition hin zu christlicher Prägung statt.


WebReporter: blonx
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Stadt, Serbien, Grabung
Quelle: www.damals.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Ratten waren nicht Hauptursache der Pest
Studie: Geistige Leistung lässt bei Schwangeren nach
Cookinseln/Südpazifik: Buckelwal schützt Taucherin vor Hai

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leichter Fall: Einbrecher werden durch Spuren im Schnee verfolgt und geschnappt
Sexueller Missbrauch: Alec Baldwin findet Vorwürfe an Woody Allen "unfair"
FDP plant Verfassungsklage im Falle von beschränktem Soli-Abbau


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?