05.02.14 11:40 Uhr
 512
 

Eurokrise: Italien droht Ratingagenturen mit Klage über 234 Milliarden Euro

Die drei großen Ratingagenturen Standard & Poor´s, Moody´s und Fitch sollen Briefe des italienischen Rechnungshofs erhalten haben, in welchen Vorwürfe hinsichtlich ihrer Bonitätsbewertungen Italiens erhoben werden.

Insbesondere wird gerügt, dass bei den Bonitätsbewertungen Italiens dessen Geschichte, Kunst und Landschaft nicht berücksichtigt wurden. Diese seien jedoch anerkannterweise die Basis seiner wirtschaftlichen Stärke.

Der italienische Rechnungshof beziffert den hierdurch entstandenen Schaden auf bis zu 234 Milliarden Euro. Würde diese Summe tatsächlich an Italien bezahlt, könnte dieses seine Staatsausgaben hiermit für rund 9 Monate decken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NeueKraft
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Italien, Klage, Milliarden, Eurokrise
Quelle: www.faz.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Urteil: Abgelehnte Lehrerin mit Kopftuch erhält Entschädigungszahlung
Prozess in München: Mann stach auf Ex-Frau ein, um sie "unattraktiv zu machen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.02.2014 11:40 Uhr von NeueKraft
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Unverständlich, warum Europa es nicht hinbekommt, eine eigene Ratingagentur auf die Beine zu stellen. Diese kann dann Europa mit AAA und die USA mit CCC bewerten. Gleiches Recht für alle.
Kommentar ansehen
05.02.2014 13:53 Uhr von Perisecor
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Lustig wie die Leute, die sich sonst immer so für aufgeklärt halten, tatsächlich glauben, die Ratings würden auf irgendeiner Länderbevorzugung basieren.


Aber gut, das ist ja auch ein komplexes Thema.
Kommentar ansehen
05.02.2014 14:08 Uhr von der_grosse_mumpitz
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Man weiß nicht, ob man lachen oder weinen soll bei den Italienern...
Kommentar ansehen
06.02.2014 12:05 Uhr von ar1234
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dabei sollte jedem Idioten doch klar sein, dass die Schulden der meisten Länder wohl nie gezahlt werden. Sie werden mit der nächsten großen Inflation einfach verschwinden (zusammen mit den Ersparnissen der Normalbürger).
Kommentar ansehen
09.02.2014 12:30 Uhr von Falap6
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@NeueKraft

Ganz einfach: Sich "raten" zu lassen ist "freiwillig". Amerika würde einfach die europäischen Ratingagentur nicht akzeptieren.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?