05.02.14 10:07 Uhr
 1.259
 

Sony stößt anscheinend PC-Sparte "Vaio" ab

Wie nun bekannt wurde, möchte Sony seine Sparte abstoßen und diese in Übereinstimmung mit dem Investmentfond Japan Industrial Partners verkaufen.

Nach derzeitigen Angaben soll der Verkaufspreis bei über 300 Millionen Euro liegen.

Dies führte dazu, dass die Sony-Aktie stark an Wert zulegen konnte. Es wird vermutet, dass Sony eine komplette Neuausrichtung seines wirtschaftlichen Betätigungsfeldes plant.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verkauf, PC, Sony, Sparte, Vaio, Japan Industrial Partners
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Airline mit Kranich im Logo: Lufthansa steigt aus Kranichschutz aus
Paris: Sozialistische Partei verkauft ihr historisches Parteigebäude

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.02.2014 11:57 Uhr von dada001
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Ich hab nur VAIO Notebooks gekauft ... Diese News finde ich jetzt nicht wirklich Toll!
Die Qualität war bis jetzt immer Top und alle Notebooks funktionieren tadellos (Bis auf Akku -> das ist aber normal)
Kommentar ansehen
05.02.2014 13:26 Uhr von MegaTefyt82
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich fand die Vaios zwar immer gut, aber gradenlos überteuert. Quasi wie die MacBooks von Apple (gutes, aber überteuertes Gerät) - nur halt mit Windows drauf. ;)
Kommentar ansehen
05.02.2014 16:14 Uhr von eiischbinsnur
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Vaios unter 800 bis 1000 € kann man mittlerweile durch die Bank vergessen - mäßige Verarbeitung, mäßige Displays, EXTREM vollgemüllt mit Bloatware, teilweise übermäßig laute Lüfter.

Praktisch die versammelte Konkurrenz bietet mindestens Gleichwertiges, häufig Besseres, und das zu einem günstigeren Preis.

Einzig das Design ist noch etwas besser als bei den anderen.

Schade, vor 10 Jahren waren die Vaios noch wirklioch besser.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?