05.02.14 10:03 Uhr
 4.619
 

Fotograf packt Kameras in tote Tiere - und lässt die Kadaver dann zerfleischen

Ein Fotograf aus Schweden, Tom Svensson, sorgt derzeit mit einzigartigen Aufnahmen aus Südafrika für Aufsehen.

Er packt Kameras in Tierkadaver und lässt diese dann in einem privaten Wildreservat in Südafrika von Wildhunden zerfleischen.

Mit den so entstandenen, spektakulären Bildern will er die Menschen für gefährdete Tierarten sensibilisieren.


WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kamera, Aufnahme, Fotograf, Tiere, Kadaver, Wildhund
Quelle: www.dailymail.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches U-Boot-Wrack aus dem 1. Weltkrieg vor Belgischer Küste entdeckt
"Harry-Potter"-Erstausgabe für 81.250 US-Dollar ersteigert
Zwei neue Banksy-Wandbilder in London aufgetaucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.02.2014 10:36 Uhr von Ms.Ria
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Mit der heutigen Technik ist so vieles möglich, ich liebe diese modernen Tierdokus, vor allem in HD oder 3D. <3

Man kann gar nicht oft genug solche Filme und Bilder zeigen, um darzustellen wie wunderschön die Tierwelt, selbst die Insektenwelt, ist. Grausam dass Menschen aus Profitgier so vieles zerstören. Wenn man sieht wie z.b. Elefanten, Robben, Pelztiere usw. gejagt, eingefangen und getötet werden oder auch Schlangen, Echsen und Spinnenarten gefangen und verkauft werden um in irgendeinem Wohnzimmer im Terrarium zu verenden.... irgendwie ist das auch ein Weltschmerz für sich.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?