05.02.14 09:41 Uhr
 207
 

NSA: Auch Schröder wurde abgehört

Laut Informationen diverser Medien wurde Gerhard Schröder seit 2002 von US-Geheimdienst NSA abgehört. Der Hauptgrund dafür war Schröders Konfrontationskurs gegen die USA bei der Vorbereitung des Irakkrieges.

Er wurde spätestens 2002 unter der Nummer 388 in die National Sigint Requirement List aufgenommen.

Obama erklärte in der Zwischenzeit, dass Angela Merkel in ihrer Amtszeit nicht mehr abgehört wird.


WebReporter: borussenflut
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Gerhard Schröder, Bundeskanzler, NSA, Abhören, Irakkrieg
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gerhard Schröder: Alt-Kanzler geht von Neuwahlen für 2019 aus
Aus türkischer Haft entlassener Menschenrechtler: Gerhard Schröder vermittelte
Gerhard Schröder: "Grüne eignen sich hervorragend als Merkels Bettvorleger"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.02.2014 09:43 Uhr von Cevapcici21
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Überrascht das noch wirklich jemanden?
Kommentar ansehen
05.02.2014 11:21 Uhr von Perisecor
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ AktenJoe

Die Verteidigungsausgaben, von denen u.a. die großen Nachrichtendienste bezahlt werden, wurden seit Ende des Kalten Krieges massiv gesenkt.

Dazu kam seit den 90er Jahren vermehrt ein anderes Problem auf: Die Masse an gesammelten Daten stieg dank Glasfaserleitungen und Internet massiv an, die Verarbeitung durch Computer aber nicht.


Mittlerweile ist ja auch längst bekannt, dass es Informationen zum 11. September gab - diese aber teilweise in der Masse untergingen und teilweise nicht miteinander verknüpft wurden.




@ Craven777

Ja, voll fies. Andere Leute abhören würden BND und MAD ja nie machen.
Kommentar ansehen
05.02.2014 11:22 Uhr von jusedit
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das man nichts unternehmen kann ist nicht korrekt. Die Geheimdienste scheinen übermächtig, Möglichkeiten sie zu stoppen scheinen ungreifbar.

[ nachträglich editiert von jusedit ]
Kommentar ansehen
05.02.2014 11:59 Uhr von Meister89
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
1. Wow was eine Offenbarung hat man echt nich mit rechnen können.
2. Auch wenn sie die Merkel nicht mehr abhören, sie haben immer noch die liste mit den Leuten mit den Merkel am meisten Kontakt hatte und die hören sie wahrscheinlich weiterhin ab. Wenn die Merkel die jetzt blöderweise anruft, tja kann die NSA ja nix für
Kommentar ansehen
05.02.2014 18:51 Uhr von Gimpel1952
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Irgend wie komisch .Wieso ist der BND nicht auch in der Lage, Obama abzuhören ? Auch wenn es nur ein Fak wäre ,solche Nachrichten will die Welt doch hören.
Kommentar ansehen
22.05.2014 18:55 Uhr von umb17
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vielleicht hört der BND Obama ab.... Und vielleicht sind sie nicht so dumm, daß es rauskommt. Heißt ja nicht umsonst GEHEIMdienst.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gerhard Schröder: Alt-Kanzler geht von Neuwahlen für 2019 aus
Aus türkischer Haft entlassener Menschenrechtler: Gerhard Schröder vermittelte
Gerhard Schröder: "Grüne eignen sich hervorragend als Merkels Bettvorleger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?