04.02.14 19:14 Uhr
 9.980
 

USA: Schauspieler Tom Cruise wird auf eine Milliarde Dollar verklagt

Ein Drehbuchautor hat Tom Cruise und seine Mitarbeiter auf eine Milliarde Dollar verklagt. Grund der Klage ist ein Streit um den Inhalt eines Films.

"Phantom Protokoll", der letzte Ableger der bekannten "Mission Impossible"-Reihe, soll demnach nicht von Tom Cruise und seinen Mitarbeitern erdacht worden sein, sondern massive Teile aus dem Drehbuch namens "Head on" geklaut haben.

Zumindest so sieht das der Drehbuchautor Timothy Patrick McLanahan, der "Head On" schon vor Jahren eingereicht hatte. Über Umwege soll dieses Drehbuch dann dem Agenten von Tom Cruise in die Hände gefallen sein. Ein Gericht wird entscheiden müssen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FrankaFra
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Klage, Tom Cruise, Drehbuch, Mission Impossible
Quelle: www.news.com.au

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leah Remini macht in Scientology-Doku auch Tom Cruise heftige Vorwürfe
Tom Cruise bezeichnet Scientology als "wunderschöne Religion"
"Mission: Impossible": Sechster Teil wieder mit Tom Cruise in der Hauptrolle

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.02.2014 19:28 Uhr von FrankaFra
 
+10 | -11
 
ANZEIGEN
Ich fand den Film auch gut.

Was ist heute noch originell, man hat schon alles irgendwo mal gesehen.
Kommentar ansehen
04.02.2014 20:41 Uhr von Daffney
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Die Scientologen leihen ihm doch bestimmt etwas, die spenden gerne Geld für Bedürftige.
Kommentar ansehen
04.02.2014 21:43 Uhr von LuisedieErste
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
es gab auch schon zwei Drehbuchautoren, die wg. der Rechte an Last Samurai geklagt haben, allerdings haben die das Studio verklagt und nicht Tom Cruise

die beiden haben wohl gewonnen...
Kommentar ansehen
04.02.2014 22:34 Uhr von LuisedieErste
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
@Slicknews

wenn Tom Cruise mich bestehlen würde, vorausgesetzt er hat es denn in dem oben genannten Fall getan, würd ich das auch nicht witzig finden...

auch ein armer Drebuchautor hat Rechte...

oder anders ausgedrückt, weil auf der Welt Kinder hungern, kann man ruhig Drehbuchautoren bestehlen?
Kommentar ansehen
04.02.2014 22:39 Uhr von mort76
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Affenjunge,
vor mehreren hundert Jahren sagte mal ein Komponist, jede mögliche Melodie wäre nun schon einmal komponiert worden, es könne nichts neues mehr geben.
Beim Film ist es das selbe: wenn man meint, man habe schon alles gesehen, liegt das nur an einer eingeschränkten Phantasie.
Kommentar ansehen
05.02.2014 01:48 Uhr von Purposer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Alles Neue entsteht aus bereits bekanntem. Das ist völlig normal. Das heißt aber nicht dass etwas neues nicht einzigartig sein kann.

Wer die Doku noch nicht kennt:

http://everythingisaremix.info/...
Kommentar ansehen
05.02.2014 21:26 Uhr von mort76
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
RBoeck,
Cruise ist aber nicht nur der Hauptdarsteller des Films, sondern auch der Produzent, und dessen Aufgabe ist folgende:

"Er ist in allen Phasen verantwortlich für den technischen und den wirtschaftlichen Erfolg: Von der Stoff- und Drehbuchentwicklung über die Projektentwicklung, die Finanzierung und Kalkulation, die Produktion bis hin zur Postproduktion..."

Wenn das Drehbuch ein Plagiat ist, fällt das tatsächlich in Cruises Verantwortung.

Zur Höhe der Schadenerstzforderung: nichts wird so heiß gegessen, wie es gekocht wird. Das ist wie bei Gehaltsverhandlungen: man pokert erstmal ein wenig.
Kommentar ansehen
07.02.2014 00:03 Uhr von mort76
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
RBoeck,
der Film hat bisher ca. 1 Milliarde Gewinn eingebracht- so kommt diese hohe Schadenersatzforderung zustande...und Tom Cruise ist auch nur einer von insgesamt 13 Angeklagten.
Es würde mich zwar auch überraschen, aber eine Strafe in Höhe des Gewinns würde ich wirklich für möglich halten...wenn jetzt wirklich weite Teile des Scripts geklaut worden sind.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leah Remini macht in Scientology-Doku auch Tom Cruise heftige Vorwürfe
Tom Cruise bezeichnet Scientology als "wunderschöne Religion"
"Mission: Impossible": Sechster Teil wieder mit Tom Cruise in der Hauptrolle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?