04.02.14 18:31 Uhr
 1.302
 

"Jedem das Seine": Lagertor des KZ Buchenwald bei Weimar wird restauriert

Vergangenen Freitag wurde das Lagertor des früheren Konzentrationslager Buchenwald bei Weimar von Handwerkern demontiert.

Es soll nun restauriert werden. Es trägt die Inschrift "Jedem das Seine". Um die Häftlinge damals zu erniedrigen, zeigte die Inschrift nach innen.

Die Häftlinge mussten dies 1938 auf Befehl der SS installieren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: KZ, Weimar, Restaurierung, Buchenwald
Quelle: www.mdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016
Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.02.2014 20:46 Uhr von Küchenbulle
 
+14 | -14
 
ANZEIGEN
...es scheint mir als wäre das alles so gewollt, das wir uns immer wieder und wieder damit auseinander setzen MÜSSEN (heutige Generation) mit dem was PASSIERT ist !!!! Meine Fresse wie lange soll das noch so gehen !?
Kommentar ansehen
04.02.2014 21:47 Uhr von expert77
 
+8 | -9
 
ANZEIGEN
@Küchenbulle

"es scheint mir als wäre das alles so gewollt, das wir uns immer wieder und wieder damit auseinander setzen MÜSSEN (heutige Generation) mit dem was PASSIERT ist !!!!"

Das wäre sogar etwas poitives, wenn Kriegstreiber wie der Gauck, das nicht noch so drehen würden, dass wir aufgrund unserer "besonderen Verantwortung" uns gleich mal militärisch überall engagieren müssten.

Geschichte sollte niemals vergessen werden, nur die Schlussfolgerungen sind heikel.
Kommentar ansehen
05.02.2014 02:18 Uhr von Katatonia
 
+6 | -13
 
ANZEIGEN
@Küchenbulle

Müssen tust du gar nichts. Außer deinen Körperfunktionen nachgehen. Wir können nichts dafür, dass deine Intelligenz bei diesem Thema so derart niedrig steht.

Aber was gewesen ist - somit Geschichte - ist immer ein Teil des Jetzt und der Zukunft. So war es schon immer und so wird es auch immer sein - unabhängig vom Homo Sapiens. Die bewusste Wahrnehmung dessen ist die Stärke des Menschens. Und nur er begreift es als einzige Spezies im vollen Umfang. Nun, wenn hier ich auf SN so schaue - aber auch nicht immer.

Und was dieses Tor hier bedeutet und von anderen historischen Themen abhebt, sollte dir eigentlich bewusst sein. Wenn nicht, dann sollte dir das zu denken geben. Solange User wie du allerdings im naiven Wolkenkuckucksheim leben und glauben, sie wären vom Täter- oder Opfertum weit entfernt, wird man weiter besonders solche Texte wie meine schreiben müssen.

@Chocobo77

Frag das doch mal die Gedenkstätte selbst. Und dann poste hier bitte die Antwort auf deine sinnreiche Frage. Ich denke, es werden alle ganz gespannt sein. Passt übrigens wunderbar zu deinem Userbild...

[ nachträglich editiert von Katatonia ]
Kommentar ansehen
05.02.2014 11:26 Uhr von Maedy
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Das Tor und die wenigen erhaltenen Gebäude und die Grundrisse einschließlich des Krematoriums sollen eine Mahnung sein.Niemand wird gezwungen die *Gedenkstätte* zu besuchen aber die,die der Meinung sind,dass es jetzt mal reicht und man sich heute,auch wenn man das Ganze nicht erlebt hat,immer schuldig fühlen soll,der hat den Sinn und Zweck dieser Stätten mißverstanden. Es geht darum,dass man nicht vergessen soll oder verharmlosen,nicht darum,dass man sich schuldig fühlen soll. Wer diese Gedenkstätten besucht,der kann nur erahnen was da geschehen ist und ehrlich gesagt ist das Schlimmste,wie viel nicht mehr zu sehen ist und wie ruhig,friedlich und von der Natur sich wieder geholt es da in Ecken aussieht,die damals der reinste Schrecken war.

Das Tor muss restauriert werden und damit ist es auch gut.
Kommentar ansehen
05.02.2014 13:55 Uhr von Katatonia
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Ghost

Warum hast du es dann in Anführungszeichen gesetzt? ;)
Kommentar ansehen
06.02.2014 01:08 Uhr von Katatonia
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@egneGO

Danke für diesen sehr gehaltvollen Kommentar zu deinem Geschichtswissen. Ich frage mich, wieso über den Toren nicht "Alte Liebe rostet nicht.", "Auch Rom wurde nicht an einem Tag gebaut." oder "Allzuviel ist ungesund." stand?
Kommentar ansehen
11.02.2014 01:22 Uhr von Katatonia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Ghost-Rider

Wie kommst du darauf? Schließlich hast du mich zitiert. Davor aber nicht.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Justiz: Immer mehr islamistische Straftäter in deutschen Gefängnissen
Bulgarien: Zugunglück - Gastanks explodiert, mindestens vier Tote
21st Century Fox will den TV-Bezahlsender Sky für 21,8 Milliarden Euro übernehmen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?