04.02.14 17:07 Uhr
 467
 

München: Terrier als Schwarzfahrer in S-Bahn aufgegriffen

Ein Fahrer der Münchner S-Bahnlinie S8 hatte am Montagvormittag die Bundespolizei um Hilfestellung gebeten: Ein "Westy" befinde sich im Zug, ohne Begleitung. Gemeint war ein West Highland White Terrier.

Der treuherzig dreinblickende und freundliche Hund wurde am Ostbahnhof von einer Streife abgeholt. Er nahm sichtlich gut gelaunt in der Polizeiwache nahe des Heizkörpers Platz. Das Rätsel um die Besitzerin und warum der Hund verloren ging, wurde noch vor einer vollständigen Ermittlung geklärt.

Die Hundedame "Ämi" war an der Haltestelle zu schnell eingestiegen, aus Gewohnheit, wie die Besitzerin erzählte. Ihre Schwester war mit dem Terrier unterwegs gewesen. Nach der Übergabe des Hundes wurde von einem Bußgeld wegen Schwarzfahrens abgesehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: München, S-Bahn, Schwarzfahrer, Terrier
Quelle: www.abendzeitung-muenchen.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?