04.02.14 15:23 Uhr
 228
 

Sächsisches Kulturerbe in Rumänien

Der rumänische Verein "Renascendis" hat mit seiner Ausstellung "Resturi si rosturi" im Bukarester Bauernmuseum auf das gefährdete siebenbürgisch-sächsische Kulturerbe aufmerksam gemacht.

Die Ausstellung stellte 200 Exponate aus, die das Leben und Wirken der Sachsen in Siebenbürgen veranschaulichten.

Der 95. Jahrestag der Abschlusserklärung, mit der die Siebenbürger Sachsen 1918 die Wiedervereinigung Rumäniens unterstützen, war Anlass der Ausstellung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: borussenflut
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kultur, Ausstellung, Rumänien, Kulturerbe
Quelle: www.siebenbuerger.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Künstler muss wegen Liegestütze auf Kirchenaltar Geldstrafe zahlen
Russischer Aktionskünstler flieht aus Land und bittet um Asyl in Frankreich
In Zeiten populistischer Unflat auf der Suche nach dem zivilisierten Gentleman

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches Start-Up stellt neues Produkt vor
Wien: Muslima (14) erfindet rassistischen Angriff auf sie in U-Bahn Station
Bruce Springsteen gibt Geheimkonzert im Weißen Haus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?