04.02.14 15:08 Uhr
 744
 

Experten meinen: 3D-Druck ist die Zukunft militärischer Produktionen

Ben FitzGerald und Dr. Aaron Martin gelten als Experten auf dem Gebiet für strategische Militärplanung. In einem mehrseitigen Papier veröffentlichten die Militärexperten nun das Ergebnis ihrer Studie zu den Verbesserungen der Entwicklungs- und Produktionsprozesse im US-Militär.

Dem Ergebnis der Experten zu Folge bilden 3D-Drucker, robotergesteuerte Produktionslinien und Drohnen die Eckpfeiler zukünftiger militärischer Produktionen.

FritzGerald und Martin machen in dem Papier die starren, traditionellen Produktionsprozesse des US-Militärs für die hohen Kosten in der Produktion verantwortlich. Die additive Fertigung in Kombination mir Robotnik und Drohnen könne diese Probleme langfristig beheben, so FritzGerald und Martin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: 3D-grenzenlos.de
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Zukunft, Druck, Militär, 3D
Quelle: www.3d-grenzenlos.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden
BND will 150 Millionen Euro ausgeben, um Messenger wie WhatsApp zu entschlüsseln
Bei Netflix kann man nun auch Filme und Serien downloaden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.02.2014 15:11 Uhr von hochbegabt
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist das einzige, was die Amerikaner wirklich gut können. Kriegswaffen bauen.
Kommentar ansehen
04.02.2014 15:14 Uhr von 3D-grenzenlos.de
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@hochbegabt: FastFood und Fracking vielleicht noch zur Vollständigkeit?
Kommentar ansehen
04.02.2014 15:26 Uhr von Justus5
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das war zu befürchten.... :(
Kommentar ansehen
04.02.2014 15:32 Uhr von oldtime
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Immer wieder schön das sich Leute Gedanken machen wie man noch schneller noch besser Leute umbringen kann. Und als Krönung wie man dabei auch noch sparen kann.
Kommentar ansehen
04.02.2014 17:51 Uhr von mech-fighter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie bei Command and Conquer.
Warum auch nicht? Um in Zukunft erfolgreicher Soldat zu sein, muss man dann halt schon von der Elite sein... Bzw völlig lebensmüde.
Warum nicht...
Ich rate euch nur, baut jetzt solang die Hardware noch frei ist eure eigene Drohne. Sozusagen als Wachhund.
Kommentar ansehen
04.02.2014 18:27 Uhr von Petabyte-SSD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann können sich die Drohnen und Roboter gegenseitig plattmachen, und dann einfach wieder neu drucken.
Endlose Roboterkriege, und wir Menschen können endlich friedlich am Strand lungern.
Ich glaub das kann sich keiner vorstellen, was mit dieser Technik auf uns zu kommt.
Kenne ein Kunststoffwerk, das gefühlte 1000 Meter lang und breit ist, mit 10 Tausenden von verschiedenen Maschinen.
Irgendwann wird man nur noch 1000 Baugleiche brauchen, die alles einfach drucken.
NOCH nicht, aber wenn diese Technik nicht von ganz oben beschnitten wird, kommt es so, ganze Industriegebiete wird man dann zur Blumenwiese machen müssen.
Kommentar ansehen
04.02.2014 18:34 Uhr von Kanga
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hmm...also meiner Meinung nach...wird das der Replikator werden...ein 3D-Drucker.....
Kommentar ansehen
04.02.2014 18:48 Uhr von Kelrycor
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Irgendwann wird der 3D-Drucker einen 3D-Drucker drucken... dann sind wir ganz knapp vor Cyberdine Systems.

Und Google macht aus dem Internet das Skynet - ich seh´s noch kommen xD
Kommentar ansehen
04.02.2014 20:00 Uhr von usambara
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Nach dem Smart Phone das Smart Rifles
http://www.zeit.de/...

[ nachträglich editiert von usambara ]

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?