04.02.14 15:07 Uhr
 73
 

Portugal: Regierung verkauft 85 Gemälde von Joan Miro (Update)

Portugal hofft, dass ein Meister des Surrealismus helfen wird, den Steuerzahlern ihr Geld zurückzugeben. Das Geld ging verloren, als man vergeblich versuchte, eine Bank zu retten.

Die Regierung verkauft deshalb 85 Werke des spanischen Künstlers Joan Miro. Die Werke wurden öffentliches Eigentum, als die "Banco Portugues de Negocios" 2008 verstaatlicht wurde.

Die Gemälde werden ab dem heutigen Dienstag bei dem Auktionshaus "Christie´s" in London versteigert. Die Auktion soll zwei Tage dauern. Wenige Stunden vor der Versteigerung wies das Gericht noch einen Antrag von der Sozialistischen Partei zurück, die die Auktion stoppen wollte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Regierung, Portugal, Gemälde, Joan Miro
Quelle: www.knoxnews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?