04.02.14 14:23 Uhr
 6.988
 

Miley Cyrus ist es egal, wenn man sie eine Rassistin nennt: Ich bin nicht Disney

Die Sängerin Miley Cyrus wurde als rassistisch kritisiert, weil sie in ihren Shows Schwarze wie Dekoration benutze.

Der Popstar sagte nun deutlich, was er von solchen Anschuldigungen halte - nämlich nichts.

Cyrus sagte: "Ich bin nicht Disney, wo man eine Asiatin, eine Schwarze und eine Weiße nebeneinander stellen muss, nur um politisch korrekt zu sein".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Rassismus, Miley Cyrus, Disney
Quelle: www.huffingtonpost.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Miley Cyrus - Video für Donald Trump
Miley Cyrus beschreibt sich selbst als "pansexuell"
Pansexualität: Popstar Miley Cyrus fühlt sich keinem Geschlecht zugehörig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.02.2014 14:26 Uhr von Komikerr
 
+48 | -5
 
ANZEIGEN
Das erste Mal eine "News" von ihr, wo ich net den Kopf schütteln muss und das Bedürfniss hab, der Kleinen Verstand einzuprügeln

[ nachträglich editiert von Komikerr ]
Kommentar ansehen
04.02.2014 14:26 Uhr von Darkness2013
 
+57 | -1
 
ANZEIGEN
recht hat sie
Kommentar ansehen
04.02.2014 14:33 Uhr von GatherClaw
 
+5 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
04.02.2014 18:56 Uhr von Kanga
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
also ehrlich...
sie hat n paar schwarze tänzer....also ist sie eine rassistin..aha..
und was is dann zb mit Robert Palmer...der hat immer nur Frauen im Hintergrund gehabt...is er jetzt n Sexist??
oder Rolf Zuckowski...der hat Kinder im Hintergrund...was is der dann bitteschön??

also die Amis drehen langsam aber sicher...ganz ab...wo soll das nur noch hinführen??
Kommentar ansehen
04.02.2014 20:41 Uhr von Brain.exe
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Ich habe nichts gegen Schwarze, einige meiner besten Sklaven sind Schwarz.
Kommentar ansehen
04.02.2014 21:24 Uhr von moegojo
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
disney gilt nicht als rassistisch weil verschiedene gruppen dargestellt werden um politisch korrekt zu sein. disney wurde/wird als rassistisch bezeichnet, da raben wie schwarze sprechen (ich sag das mal im präsens, denn die cartoons werden heute immernoch gezeigt) und afrikaner als idioten mit nem knochen durch die nase und dicken lippen dargestellt wurden.

heute wird das mit den bevölkerungsgruppen nur aus geldgründen gemacht, da man möglichst viele menschen ansprechen möchte. was ich allerdings nicht als politisch korrekt, sondern erneut als rassismus bezeichnen würde, denn die schauspieler werden nach herkunft und nicht nach talent ausgewählt.

und wenn die dame gezielt schwarze aussucht ist das nunmal auch rassismus. genauso wie ich es als unwürdig ansehe kleinwüchsige menschen für ihre show zu benutzen. die menschen sind ihr doch scheißegal, hauptsache ne ´tolle´ show wo die leute drüber reden..... GGÄÄÄÄÄÄÄHHHHN......
Kommentar ansehen
04.02.2014 21:58 Uhr von Joeiiii
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN