04.02.14 14:02 Uhr
 875
 

Peru: Unheimliches Delfinsterben gibt Rätsel auf

Im Januar sorgte ein mysteriöses Delfinsterben vor Peru für Schlagzeilen. Dabei wurden insgesamt mehr als 400 tote Tiere an die Strände gespült.

Waren es in den ersten drei Januarwochen rund 200 Tiere, traf es allein in der letzten Woche nochmals 220 Delfine. Vermutet wird unter anderem, dass der Tod der Tiere seismische Gründe haben könnte.

Nun sollen einige Kadaver obduziert werden, um die genaue Todesursache herauszufinden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Tod, Rätsel, Peru, Delfin
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mallorca: Blauhai versetzt Badegäste in Panik
Türkei: Regierung lässt Evolutionsunterricht aus dem Stundenplan streichen
Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.02.2014 18:09 Uhr von xSounddefense
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sonarwaffentest der USA? Man sollte mal die NOAA hinschicken, bestimmt wollte man wieder mal nur die Existenz von Meerjungfrauen verschleiern..


Mal Spaß bei Seite..sehr tragisch, was da passiert ist und äußerst interessant, was dazu geführt haben könnte, ich hoffe bloß, dass es erstmal ein Ende hat und nicht noch weitere Delfine tot an die Strände gespült werden..
Kommentar ansehen
04.02.2014 20:38 Uhr von El_kritiko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bestimmt wieder irgendeine Umweltsauerei welche bisher erfolgreich vertuscht worden ist. Von selbst sterben die Tiere nicht.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt
Gesetz in Missouri: Arbeitgeber dürfen Frauen entlassen, die verhüten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?