04.02.14 13:57 Uhr
 197
 

England: Robbenbaby landet nach Sturmflut in einem Garten

Die schweren Sturmfluten, die derzeit in England herrschen, bringen manchmal ungewöhnliches "Strandgut" an Land.

In diesem Fall machte eine Hausbesitzerin aus dem Ort Portreath eine recht seltsame Entdeckung in ihrem Garten, ein acht Wochen altes Robbenbaby hatte sich dorthin verirrt.

Ein verständigter Mitarbeiter der britischen Marinetaucher brachte das Tier in eine Robbenstation, wo es überwacht und aufgepäppelt werden soll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: England, Garten, Robbe, Sturmflut
Quelle: www.mirror.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche lieben Kindersex!
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Englische Kleinstadt wundert sich über chinesische Touristenmassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.02.2014 14:46 Uhr von opportunity
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Süßsszzzzz. Ob bei der Sturmflut auch ein Kreuzfahrschiff mit einem Öltanker kollidierte?

[ nachträglich editiert von opportunity ]
Kommentar ansehen
04.02.2014 17:25 Uhr von Komikerr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie kommt es, dass solche doch recht kuriosen Sachen eigentlich hauptsächlich in England passieren?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?