04.02.14 13:23 Uhr
 374
 

Straubing: Wilderer bricht in Zoo ein und tötet Damhirschkuh

In der Nacht auf Dienstag ist ein Wilderer in den Straubinger Zoo eingebrochen. Er schnitt ein Loch in den Maschendrahtzaun und gelangte so auf das Gelände.

Anschließend tötete er dort eine Damhirschkuh, die er dann mit einer Schubkarre abtransportierte.

Das Seltsame daran ist - das Fleisch hat nur einen Wert von 100 Euro, außerdem tragen Damhirschkühe kein Geweih, dass als Trophäe dienen kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: adam303
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Zoo, Hirsch, Straubing, Wilderer
Quelle: www.idowa.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ratingen: Zeugin beobachtet, wie Postbote Briefe in Müllcontainer entsorgt
China: Frauen bürgen bei Online-Kreditgebern mit Nacktbildern
Schweinfurt: Arbeiter wird von Müllpresse zerquetscht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.02.2014 13:34 Uhr von Sirigis
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich mag ja eine etwas antiquierte Einstellung in Punkto "Wilderer" haben, aber diese Tat würde ich eher als ganz rotzfrechen und bösartigen Diebstahl bezeichnen. Ist nicht vor kurzem in einem anderen Wildpark ein seltener weißer Hirsch abgeschlachtet worden?
Kommentar ansehen
04.02.2014 18:54 Uhr von fraro
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
War bestimmt wieder mal ein Wolf ;-)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Spanische Steuerbehörden ermitteln unter anderem gegen Xabi Alonso
Ratingen: Zeugin beobachtet, wie Postbote Briefe in Müllcontainer entsorgt
Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?