04.02.14 12:53 Uhr
 406
 

Studie: Zu viel Facebook führt zu schlechter Laune

Laut einer aktuellen Studie aus Frankreich ist Facebook schlecht fürs Gemüt.

Pünktlich zum zehnten Geburtstag des sozialen Netzwerkes bescheinigen die Forscher Facebook kein gutes Zeugnis, denn je länger man sich auf der Plattform beschäftige, desto schlechter würde die Laune der User.

Die Forscher vom Institut Pluridisciplinaire Hubert Curie führen dies auf die vielen Postings zurück, die nur von guten Dingen im Leben berichteten und zu Neid führten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Studie, Facebook, Laune
Quelle: www.n24.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.02.2014 13:18 Uhr von Dillenger
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Das habe ich schon immer gesagt! Aggressionen, Streß usw. sind die Folgen. Man kann auch ohne FB leben, sehr gut sogar.
Kommentar ansehen
04.02.2014 13:22 Uhr von stoske
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Und zuviel ShortNews?
Kommentar ansehen
04.02.2014 13:24 Uhr von Jean_Luc_Picard
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist jetzt die wievielte Studie, die das belegt?

Und jedes mal ist es eine "News"...
Kommentar ansehen
04.02.2014 13:33 Uhr von