04.02.14 12:17 Uhr
 157
 

Facebook: Nutzer können große Dateien über Datendienst Pipe austauschen

Ein Berliner Startup namens Pipe macht es Facebook-Nutzer möglich, Dateien bis zu einer Größe von einem Gigabyte zu übertragen. Der Dienst läuft seit dem gestrigen Montag.

Es wird dazu erklärt, dass weder Pipe noch Facebook dabei einsehen könnten, was genau die Nutzer verschicken. Der Service ist zunächst kostenlos.

Die Grundlage ist eine neue Technik WebRTC, in der Nutzer sich direkt über den Browser austauschen. Die Daten laufen nicht mehr über den Server eines dritten Anbieters.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Facebook, Daten, Nutzer
Quelle: www.recklinghaeuser-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea: Hacker sollten mit Angriffen auf Banken Geld für Regime beschaffen
"Spiegel Online" seit heute Morgen nicht erreichbar: Stromausfall ist schuld