04.02.14 11:54 Uhr
 430
 

Sekten-Info schlägt Alarm: Scientology missioniert Minderjährige in Netzwerken

Die Scientology-Sekte betätigt sich immer stärken in sozialen Netzwerken, um unerkannt neue Mitglieder zu werben, berichtet die Sekten-Info NRW in Essen. Mit kostenlosen Online-Kursen und "Beratungen" kommen Jugendliche, ohne es zu merken, mit der Sekte in Kontakt, so die Sekten-Info.

Eine Aussteigerin weiß darauf hin, wie schwer es für Laien ist, die Tarngruppen von Scientology zu erkennen. Lehrkräfte wissen oftmals nicht, dass sie Angebote der Sekte vor sich liegen haben, noch kennen sie den Gründer L. Ron Hubbard.

Aufrecht bleibt die Beobachtung des Verfassungsschutzes in NRW. Nur die permanente Überwachung gibt Sicherheit, dass sich Scientology zurückhält. "Scientology weiß um dieses Tatsache. Sie werden nichts Unerlaubtes unternehmen, um sich einen zu Fehler leisten", so Sabine Riede.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XenuLovesYou
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Alarm, Scientology, Info, Minderjährige
Quelle: www1.wdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freising: Asylbewerber bedroht Personal und geht auf Polizisten los
Österreich: Alter falsch angegeben - Flüchtlinge kassieren 150.000 Euro
Bonn: Shitstorm für den Staatsanwalt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.02.2014 12:42 Uhr von ILoveXenuuu
 
+12 | -3
 
ANZEIGEN
Winshort du bis doch der einzige der dauerhaft am hetzen ist...
Kommentar ansehen
04.02.2014 12:58 Uhr von Xenu_sucks
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
@ Wi...

Desinformationen und Fälschungen ist ja wohl die Spezialität von $cientology, jetzt sogar vor Gericht:

http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
04.02.2014 16:58 Uhr von Maverick Zero
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Hast Du nicht die überwältigenden Erfolge in Dublin vergessen?!"
Was war denn in Dublin?
Kommentar ansehen
04.02.2014 18:21 Uhr von JustMe27
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Winshort: Glaubst du ernsthaft, daß jemand dein wertloses Gekritzel noch liest, wenn es mehr als zwei Zeilen lang ist? Zeitverschwendung...
Kommentar ansehen
04.02.2014 21:38 Uhr von Floppy77
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Und wer schützt Babys und Kleinkinder vor den Machenschaften der anderen Sekten? Taufen, Beschneidungen...die machen das ja auch nicht aus freiem Willen mit, sondern weil sie von ihren Eltern dazu gezwungen werden.

Man muss alle Sektierer gleich behandeln!
Kommentar ansehen
05.02.2014 10:38 Uhr von Maverick Zero
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Oh Mann,... Feingeist...

du hast Versuchsobjekt R total vergessen!
Lebt das überhaupt noch?
Wer hat als letztes nachgesehen und Wasser aufgefüllt?
Kommentar ansehen
05.02.2014 13:24 Uhr von XenuLovesYou
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Natürlich winshort ...

... wir wissen schon, dass alle Sektenbeauftragten Lügner, Hasser, Anti sind.

Warum besetzt Scientology nicht das Feld ´Sekten´. Ihr seid doch angeblich so intelligent, voller Wissen und Weisheit.

Warum klärt Scientology nicht mit eigenen Broschüren vor Sekten auf ?

Warum installiert Scientology keinen eigenen Sektenbeauftragten ?

Alles würde sich doch sofort in Luft auflösen, oder nicht?
Kommentar ansehen
05.02.2014 14:52 Uhr von Maverick Zero
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Kurz: Winshort vertritt die Ansicht, man solle Sekten und (potentiell?) gefährliche Gruppierungen einfach mal nach Gutdünken machen lassen, da eine Beobachtung von aussen eh nur falsch sein kann und alles nur noch verschlimmert.
Ah ja...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freising: Asylbewerber bedroht Personal und geht auf Polizisten los
"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?