04.02.14 11:45 Uhr
 649
 

China: Frau macht aus ihren Haaren Klamotten

Die Chinesin Xiang Renxian litt seit einiger Zeit an Haarausfall. Dann kam ihr die Idee, Klamotten aus ihren Haaren zu stricken.

Sie brauchte einige Zeit, bis sie das Stricken mit ihrem Haar beherrschte. Geplant hatte sie, ihrem Ehemann etwas warmes zum Anziehen zu schenken.

Hierfür benutzte sie 116,058 einzelne Haarsträhne, aus denen sie letzten Endes einen Mantel und einen Hut anfertigte. In diesen strickte sie auch noch ihren Namen rein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: azru-ino
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Frau, China, Kleidung
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanada: Sieben Pinguine im Zoo in Calgary ertrunken
Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.02.2014 15:58 Uhr von heinzinger
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
1. eklig.
2. heißt das Kleidung und nicht Klamotten.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?