04.02.14 10:55 Uhr
 277
 

Frankreich: Mann wegen Sadismus an Katze zu einem Jahr Gefängnis verurteilt

Ein 24 Jahre alter Mann hatte in der französischen Stadt Marseille eine kleine Katze einfach so an eine Hauswand geworfen. Das Video der Tat verbreitete sich schnell im Internet und sorgte für Empörung.

Nun wurde der Mann wegen sadistischer Tierquälerei zu einem Jahr Gefängnis und einer Geldstrafe von 30.000 Euro verurteilt.

"Ich weiß nicht, was mich da geritten hat, ich habe Scheiße gebaut, es tut mir leid", so Farid G. im Prozess.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Jahr, Frankreich, Gefängnis, Katze, Sadismus
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.02.2014 11:11 Uhr von hede74
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Also Leute, die ihre Kinder misshandeln kommen oft billiger davon:

http://www.ingo-heinemann.de/...

Da bekommt ein Mann, der sein Baby fast zu Tode geschüttelt hat(das Kind bleibt schwer behindert) 2 Jahre - auf Bewährung!

Ich will damit wirklich nicht in Schutz nehmen, was dieser Tierquäler getan hat und wenn ich sowas dann auch noch ins Netz stelle, auch Dummheit gehört bestraft. Aber irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, für manche ist ein kleines Kätzchen mehr wert als ein Kind.

[ nachträglich editiert von hede74 ]
Kommentar ansehen
04.02.2014 11:20 Uhr von hede74
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Sorry, da war der falsche Link um Zugriff,

Hier der richtige Link:

http://www.morgenpost.de/...
Kommentar ansehen
04.02.2014 12:18 Uhr von VT87
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ hede74

Das ist wohl wahr. Aber daraus würde ich nur schließen, dass Leute, die Kinder misshandeln härter bestraft werden müssen.

Wer wehrlosen Menschen/Tieren mit so einer Brutalität Schaden zufügt, der gehört weggesperrt und therapiert und sollte erst wieder auf die Menschheit losgelassen werden, wenn man davon ausgehen kann, dass er seine Aggression unter Kontrolle gebracht hat.

Und wenn jemand Tiere misshandelt ist er nicht mehr weit davon entfernt das gleiche auch mit Menschen zu tun.
Kommentar ansehen
04.02.2014 12:50 Uhr von hede74
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@VT87

Sorry wenn ich da falsch rüberkam, ich meinte damit auch, dass die Strafen für Kindesmisshandlung oft ein Witz sind, ich wollte damit nicht sagen, dass dieser Tierquäler ungerecht behandelt wurde.

[ nachträglich editiert von hede74 ]
Kommentar ansehen
04.02.2014 21:27 Uhr von Phoenix3141
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Jauchegrube

Übertreib mal bitte nicht. Das wär doch schon ein wenig hart gewesen, oder? Eine 30 Minuten Sitzung Kuscheltherapie mit Gruppenumarmung auf Staatskosten hätte doch sicher auch gereicht, oder?

[/Sarkasmus]

Ich finde, das ist ein gutes Urteil, welches endlich mal ein Signal setzt und Tiere über den Status eines Gegenstandes erhebt. An dem Geldbetrag wird der gute Herr wohl eine Weile zu knabbern haben. Hoffentlich zumindest!
Kommentar ansehen
15.02.2014 22:01 Uhr von Novaspace
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Urteil,das Schule machen sollte......
"Ich weiß nicht, was mich da geritten hat, ich habe Scheiße gebaut, es tut mir leid", so Farid G. im Prozess. Zum Glück hat ihm der Richter das wohl nicht geglaubt....und trotzdem eine Haftstrafe verhängt.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?