04.02.14 09:37 Uhr
 690
 

Arbeitsagentur zeigt sich Innovativ: Hartz-IV-Anträge können nun sogar sprechen

Die Bundesanstalt für Arbeit zeigt sich innovativ. In neu eingeführten Internet-Formularen für Hartz-IV-Anträge können diese auf Wunsch nun sogar mit dem Antragsteller sprechen.

An entsprechenden Stellen der Formulare gibt es kleine Fragezeichen. Werden diese angeklickt, erklärt das Programm in verschiedenen Sprachen die geforderten Angeben genauer.

"Es ist ein Service für diejenigen, die die gedruckte deutsche Amtssprache aus verschiedenen Gründen schwer oder nicht verstehen. So lassen sich Missverständnisse im Vorfeld vermeiden", erklärte BA-Vorstand Heinrich Alt dazu.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Hartz IV, Antrag, Arbeitsagentur
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sozialhilfe und Hartz IV: Fast jeder Zehnte bekommt Stütze in Deutschland
Massenphänomen Hartz IV: Bereits 14,5 Millionen bezogen Leistungen
Heinz Buschkowsky moderiert Hartz IV Show

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.02.2014 09:50 Uhr von Rongen
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
Find ich auch richtig man kann nicht erwarten das alle Menschen die zu uns strömen auch noch Deutsch lernen darum is das ausfüllen von Arbeitslosengeld 2 Anträgen in verschiedenen Sprachen ein guter Weg zur Integration...

Ich glabs net jetzt werden schon die Sozialanträge in die entsprechenden Sprachen übersetzt damit dann Achmed und Mohammed gar nix mehr machen müssen. am besten einfach schon ein komplett ausgefüllten Antrag bereitstellen, wir können diesen Menschen ja nicht zumuten sowas dreckiges wie Deutsch zu lernen.
Ach komm wir stellen denen bei ihrer Einreise ein nettes Buffet hin und verteilen Blankoschecks.
Kommentar ansehen
04.02.2014 10:10 Uhr von Babykeks
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na da sieht man mal welche Probleme im Moment beim Thema Hartz4 so in der Priorität ganz oben stehn...

Ich kenn mich mit dem Thema nicht aus - gehe aber davon aus, dass wenn man sich um sowas kümmert, die andern Probleme Firlefanz sind.

Deshalb freue ich mich hiermit für alle, die Hartz4 beziehen, dass sie nun in einem funktionierendem System angekommen sind, in dem sich gut um sie gesorgt wird.

...und in dem sie Formulare vorgelesen bekommen...
Kommentar ansehen
04.02.2014 11:20 Uhr von Hallominator
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist purer Hohn.
Und eine gute Idee. Meine nächsten Unterlagen schicke ich der Agentur auf einer Kassette gesprochen. Die haben nämlich schon oft genug bewiesen, dass die meine Briefe nämlich auch nicht richtig lesen können.
Kommentar ansehen
04.02.2014 11:52 Uhr von Mistbratze
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Cool,
"Klickst du hier, oder isch disch messer."
Kommentar ansehen
04.02.2014 12:56 Uhr von Schmollschwund
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
So ein Quatsch! Zuerst die Formulare so hirnschädigend wie möglich gestalten, und dann Geld ausgeben um die "selbst-erklärend" zu machen.

Frag mich, warum man Geld für so was hat, aber für sinnvolle berufliche Unterstützung nicht?!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sozialhilfe und Hartz IV: Fast jeder Zehnte bekommt Stütze in Deutschland
Massenphänomen Hartz IV: Bereits 14,5 Millionen bezogen Leistungen
Heinz Buschkowsky moderiert Hartz IV Show


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?