04.02.14 09:29 Uhr
 447
 

Kachelmann hetzt gegen Alice Schwarzer: "Provision für Abtreibungen bekommen?"

Obwohl Wetterexperte Jörg Kachelmann im Mai 2011 vor einem Gericht vom Vorwurf der Vergewaltigung freigesprochen wurde (ShortNews berichtete), besteht seither eine Feindschaft zu der Frauenrechtlerin Alice Schwarzer. Im Zuge ihrer "Steueraffäre" zieht er nun bei Twitter offen über sie her.

Über Schwarzer, die sehr parteiisch über den vor Gericht stehenden Kachelmann berichtet hatte, wurde vor Kurzem bekannt, dass sie Steuern hinterzogen habe. Dieses über ein Konto in der Schweiz. Allein dies, so Kachelmann, sei für ihn schon beschämend.

Des weiteren fragt er offen bei Twitter, woher denn Frau Schwarzer soviel Geld habe. Er mutmaßt, dass sie für jede Abtreibung eine Provision erhielt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FrankaFra
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Jörg Kachelmann, Alice Schwarzer, Provision
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jörg Kachelmann verlässt inzwischen den Fahrstuhl, wenn eine Frau hereinkommt
Wettermoderator Jörg Kachelmann siegt vor Gericht gegen Ex-Geliebte
Urteil: "Bild" muss Jörg Kachelmann 513.000 Euro Entschädigung zahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.02.2014 09:39 Uhr von azru-ino
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Es ist ein Witz und keine Mutmaßung.
Kommentar ansehen
04.02.2014 09:44 Uhr von Enny
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Diese Frau hat soviel Mist in den ganzen Jahren erzählt und soviele Leute vor den Kopf gestossen. Jetzt bekommt sie es doppelt und dreifach zurück.
Und zu was ?
Richtig, zu Recht
Kommentar ansehen
04.02.2014 10:29 Uhr von ThomasHambrecht
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Ich habe die Schwarzer eigentlich immer geachtet - bis jetzt.
Über den Kachelmann ist sie hergezogen, als wäre sie sich seiner Schuld sicher - und in ihrer Steuersache fühlt sie sich nun als Opfer.
Seit Kachelmann weg ist, taugt das Wetter nichts mehr.
Kommentar ansehen
04.02.2014 11:27 Uhr von erw
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
Wie kleine Kinder.
Kommentar ansehen
04.02.2014 12:52 Uhr von Susini
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
Herr Kachelmann lehnen Sie sich mal nicht zu weit aus dem Fenster. Allein der "Verdacht auf Vergewaltigung ist beschämdend. Auch die Mutmaßung für Abtreibungen Provisionen kassiert zu haben ist doch äußerst absurd, die außerdem zu beweisen wären
Kommentar ansehen
04.02.2014 15:37 Uhr von Hugger58
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ ThomasHambrecht
Sie ist ja nicht nur über Kachelmann hergezogen.Bei Strauss Kahn war es doch genau so,nur das auf Grund der kürzeren Berichterstattung ihre Hetze nicht so deutlich wahrgenommen wurde.
Kommentar ansehen
04.02.2014 16:50 Uhr von willi_wurst
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Naja, ich konnte Alice Schwarzer noch nie leiden ... allerdings will ich ihr mal zugute halten, das sie dem "Opfer" von Kachelmann als einer der wenigen hier in Deutschland den Rücken ein wenig gestärkt hat. Sie hat sich für die Frau stark gemacht, als alle -vorallem auch die Medien- auf die Frau verbal eingedroschen haben. Ich weiß noch sehr genau wie alle geschrieben haben das die Frau nur Kohle von Kachelmann will, sie auf Rache aus ist, das sie eine verdammte Lügnerin und Schlampe sei usw. Fair und Objektiv war das auch nicht, immerhin hätte ja auch alles stimmen können was die Frau dem Kachelmann vorgeworfen hat. Zudem ist Kachelmann nicht wegen bewiesener Unschuld freigesprochen worden, sondern weil man ihm nicht genug beweisen konnte.

Zu Kachelmann -> Es ist jetzt nur menschlich, das er Alice Schwarzer bei jeder Gelegenheit mal eine mitgeben will, aber das was er gerade von Provisionen und Abtreibungen babbelt, geht für meinen Geschmack echt zu weit und lässt tief blicken.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jörg Kachelmann verlässt inzwischen den Fahrstuhl, wenn eine Frau hereinkommt
Wettermoderator Jörg Kachelmann siegt vor Gericht gegen Ex-Geliebte
Urteil: "Bild" muss Jörg Kachelmann 513.000 Euro Entschädigung zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?