04.02.14 09:28 Uhr
 104
 

USA: Fluchtauto gefunden, nach Mörder wird weiter gefahndet

Der 40-jährige Michael David Elliot sitzt seit 1993 eine lebenslängliche Freiheitsstrafe ab. Der Grund: Er hatte vier Menschen umgebracht. Doch Elliot ist gerade nicht im Gefängnis, sondern auf der Flucht.

Am Sonntag entkam er einer Haftanstalt im US-Bundesstaat durch ein Loch im Zaun. Vor dem Gefängnis nahm er eine Frau als Geisel, bedrohte sie mit einem Messer und fuhr mit ihr und ihrem Jeep Richtung Indiana.

Dort konnte die Frau ihrem Entführer entkommen und die Polizei verständigen. Elliot ließ den Jeep stehen, befindet sich aber weiter auf der Flucht. Die örtlichen Schulen wurden vorsorglich geschlossen.


WebReporter: Steilstoff
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Flucht, Mörder
Quelle: amerika-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutscher auf Betreiben der Türkei in der Ukraine verhaftet
Frankreich: Mordpläne gegen führende Politiker und Muslime durch Rechtsextreme
Polen: Assistenzärzte treten aus Protest gegen Dauereinsätze in Hungerstreik

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Cosmopolitan" will "Germany’s Next Topmodel"-Siegerin nicht mehr auf Cover
Auch "Game of Thrones"-Star Lena Headey wirft Harvey Weinstein Missbrauch vor
Kanzleramt möchte Last-Minute-Beförderungen in neuem Parlament verhindern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?